Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Höhenkopfschmerz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Höhenkopfschmerz

    Hallo,
    hat jemand Erfahrungen zur "besten" präventiven Medikation von Höhenkopfschmerz (Acetylsäure,Ibuprofen etc , Dosierung ?) für Höhen von 5000 bis 7000 m.
    Vor einiger Zeit habe ich gelesen von einer Studie mit 2x125 Diamox ind Kombination mit 3x325 mg Aspirin täglich - weiß jemand näheres dazu?
    Insbesonders für Literaturhinweise bin ich dankbar
    Grüße Bernhard

  • #2
    AW: Höhenkopfschmerz

    Mit sinnvoller Akklimatisation geht es auch ohne Kopfschmerzen.

    Wenn man Kopfschmerzen präventiv mittels Medikamente bekämpft, übersieht man leicht Zeichen für Höhenkrankheit. Ich würde es nicht riskieren...
    "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

    Kommentar


    • #3
      AW: Höhenkopfschmerz

      Servus,

      was ich dir als Literatur empfehlen kann ist die Alpine Lehrschrift:
      ERSTE HILFE und Gesundheit am Berg und auf Reisen
      Bergverlag Rother

      Es gibt auch Regeln:
      Gehe nicht zu schnell zu hoch!
      Gehe hoch genug zum Akklimatisieren!
      Gehe hoch, aber schlafe niedrig!
      Bleibe nicht zu lange zu hoch!

      Kommentar


      • #4
        AW: Höhenkopfschmerz

        Hier ein Foto von dem Buch:
        Ich finde es sehr Hilfreich.
        lg
        Angehängte Dateien

        Kommentar


        • #5
          AW: Höhenkopfschmerz

          Hallo,
          in Höhen oberhalb von 5000m habe ich mittlerweile 129 Tage und 66 Nächte verbracht. Dabei habe ich genau einmal eine Diamox genommen (wegen Angst vor Erfrierung bzw. Thrombose), Aspirin & Co. noch nie, obwohl ich das Zeug für Notfälle immer dabei habe. Es gilt, was Mark geschrieben hat:

          Zitat von placeboi Beitrag anzeigen
          Mit sinnvoller Akklimatisation geht es auch ohne Kopfschmerzen. Wenn man Kopfschmerzen präventiv mittels Medikamente bekämpft, übersieht man leicht Zeichen für Höhenkrankheit. Ich würde es nicht riskieren...
          Wo soll´s denn hingehen? Kili? Chimbo? Aconcagua?

          LG
          Klaas
          Besucht mich auf www.klaaskoehne.de! Aktuell: Argentinien + Antarktis

          Kommentar


          • #6
            AW: Höhenkopfschmerz

            Ibuprofen, Österreich - Brufen 400 mg
            Daxy besucht mich auf www.wabnig.net

            asti, asti bandar ko bakaro!
            Langsam, langsam fang den Affen!
            Indisches Sprichwort

            Kommentar


            • #7
              AW: Höhenkopfschmerz

              Zitat von daxy Beitrag anzeigen
              Ibuprofen, Österreich - Brufen 400 mg
              Yep!

              Ich habe in den vergangenen zwei Jahren über dieses Thema mit mehreren Medizinern, die selbst das Höhenbergsteigen betreiben und auch als Expeditionsärtze tätig waren, ausführlich gesprochen und einhellig versichert bekommen, dass bei leichten Schmerzmitteln und geleigentlicher (sic!) Anwendung keine Verschleierungsgefahr besteht.
              Die Expeditionsärztin auf meiner letzten hohen Tour meinte konkret: "Bei beginnender echter Höhenkrankheit geht der Schmerz auch TROZT Ibuprofen sicher nicht weg". Sie hat daher die Teilnehmer aufgefoprdert, mit ihr zu reden, sobald eine Tablette (400 mg) NICHT wirkt.

              Die Meinungen über das verträgichste (leichte) Mittel allerdings, das auch tatsächlich wirksam ist, gehen unter den befragten Ärtzen auseinander. ASPIRIN wird meist als weitgehend unwirksam eingestuft - abgesehen vom Placebo-Effekt und der blutverdünnenden Wirkung, die ganz generell in der Höhe nützlich sein kann.
              Ibuprofen, das bei mir selbst recht gut wirkt, wid auch nicht von allen empfohlen, ebensowenig wie Paracetamol-Produkte.

              Die Verwendung von DIAMOX ohne ärtzliche Überwachung, wird, wenn ich das richtig sehen, von allen Mediziner als höchst riskant einstuft.

              LG,
              M

              Kommentar


              • #8
                AW: Höhenkopfschmerz

                Danke für deine Hinweise!

                Kommentar


                • #9
                  AW: Höhenkopfschmerz

                  In einer größeren Gruppe kann man leider nicht immer individuelle anpassung betreiben, da hätte ich hab ich gerne eine Alternative zum Schmerz
                  Zum Chimbo
                  !lg

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Höhenkopfschmerz

                    Danke für den Tip
                    LG bernhard

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Höhenkopfschmerz

                      Hallo,

                      kann mich dem nur anschliessen, am besten mittels gewissenhafter akklimatisation (go high sleep low).
                      Diamox ist zur Prophylaxe umstritten und sollte auch lt Apotheker nur vom Arzt verordnet verwendet werden.
                      Hatte vor kurzem am Kili nur beim Runtergehen leichte Kopfschmerzen die mit 1 Stk. Parkemed sofort weggingen.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Höhenkopfschmerz

                        Hallo,

                        das meiste ist schon gesagt.

                        Aspirin ist in der Höhe kontraindiziert, es kann zu Augenblutungen führen. Für die Blutverdünnung in den Venen außerdem ungeeignet - also raus aus der Trekkingapotheke.

                        Als Prophylaxe der Höhenerkrankung sei noch zu sagen dass eine wirklich ausreichende Flüssigkeitszuführ (mehr als es dem natürlichen Bedürfnis entspricht!) sehr wichtig ist (Wasser, Tee - kein Alkohol!!).

                        Laßt bitte die Finger vom Diamox - als Prophylaxe nicht extrem wirksam, mit Nebenwirkungen und wenn man unter Diamox Kopfschmerzen entwickelt muss man SOFORT runter!!

                        Also:
                        Möglichst langsam Aufsteigen (Höhenprofil)
                        LANGSAM Gehen (unter euren Möglichkeiten)
                        VIEL trinken
                        Hie und da TIEF Atmen
                        Keine Schlafmittel, kein Alkohol
                        Bei Kopfschmerz Parkemed 500 oder Brufen 400 (in BRD heißt das Zeug anders)

                        Therapie der Höhenerkrankung: ABSTIEG

                        LG
                        Traveldoc
                        www.traveldoc.at

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Höhenkopfschmerz

                          Zitat von Traveldoc Beitrag anzeigen
                          Keine Schlafmittel, kein Alkohol
                          Daran halte ich mich selbst stets strikt, obwohl man manchmal auch erfahrene Bergsteiger sieht, die mit Alkohol (in Form von Bier) durchaus großzügig umgehen. Medizinisch gesehen ist das aber wegen der Entwässerung beim Alkoholabbau wohl keine Frage.

                          Bei mir persönlich hat sich im Hinblick auf den Wasserhaushalt auch ein völliger Verzicht auf Kaffee in der Höhe sehr bewährt.

                          LG,
                          M

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Höhenkopfschmerz

                            Am Acconcagua hat unser Führer 2008 auf Paracetamol geschworen. Als wir 2010 noch mal da waren, haben wir keine Tab. benötigt, da wir mehr Zeit für die Aklimatisierung hatten.

                            Also das A und O ist eine gute Akkli.

                            Am Chimbo besonders wichtig, da der Transfer mit dem Auto bis zur Hütte vorgenommen wird. Diese liegt schon auf 5000 m. Hier solltest du min. 4 Liter am Tag trinken - noch besser 5. Die Einheimischen schwören dabei auf Coca-Tee - verbunden mit Zucker durchaus geniessbar :-)

                            Auf Diamox als Vorbeugung würde ich verzichten, da dies ein Notfallmedikament ist.

                            Das wichtigeste bei einer Bergbesteigung ist aus meiner Sicht nicht der Gipfel sondern die gesunde Heimkehr. Hierzu solte man sich VORHER mal ein paar Gedanken machen, dann fällt vieleicht die Entscheidung für eine Umkehr nicht so schwer.

                            Vielleichrt noch zwei hilfreiche Links

                            Bergaphotheke
                            http://www.treibel-bergmed.de/Bergme...rgApotheke.htm

                            Akklimatisation
                            http://www.bexmed.de/info_akklimatisation1.html


                            Unseren Bericht zum Chimbo findst du übrigens hier:
                            http://www.gipfeltreffen.at/showthread.php?t=50956
                            Bilder und Berichte von unseren Touren durch SüdAmerika und anderen Gebirgen dieser Welt auf
                            www.2feelfree.de

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Höhenkopfschmerz

                              ich finde das buch "Höhe x Bergsteigen" vom dav eine sehr gute lektüre.
                              dort steht alles drinn was man braucht zur höhenanpassung!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X