Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Mal eine Frage bzgl. Bergapotheke...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mal eine Frage bzgl. Bergapotheke...

    Servus,


    ich habe mal eine Frage an die anderen Bergsteiger:

    Ich habe gestern Abend meine Rucksackapotheke aufgefrischt und für die neue Tourensaison fertiggestellt, jetzt ist mir aufgefallen das einige Medikamente bei max. 25°C gelagert werden dürfen, bei Hochtouren und 1 Tages Touren ist das ja kein Problem da man früh losgeht und zur Mittagshitze schon auf 2500-3000m ist und somit kein Problem mit den Temperaturen hat.

    Meine Frage, was passiert eigentlich, wenn die Medikamente eben doch mal einer höheren Temperatur ausgesetzt sind ? Verlieren sie ihre Wirksamkeit ? Werden sie unbrauchbar ?


    Es geht hier nicht um Zäpfchen die bei zu hoher Temp. schmilzen würden, sondern um Dragees.

    Könnt ihr mir mal sagen wie ich das am Besten handeln soll ? Und das mir jetzt keiner auf die Idee kommt ich soll eine Kühltasche auf den Berg schleppen, ich hab so schon immer genug Gepäck
    Bergsteiger aus Leidenschaft.


    "Der Berg gehört Dir erst dann, wenn Du wieder unten bist, bis dahin gehörst du dem Berg!" Kurt Diemberger


    Sämtliche Technikanfragen bitte an >>> nessy <<<

  • #2
    nicht dass ich Dir antworten könnte, aber für andere Antworten wäre es vielleicht hilfreich, wenn Du jene Medikamente, bei denen Dir diese Details aufgefallen sind, auflisten könntest.
    Ich habe mir zumindest angewöhnt, die Standardmittel einfach regelmäßig auszutauschen (z.B. Schmerzmittel) und habe eigentlich keine Verminderung der Wirksamkeit festgestellt.
    Bei den desinfiszierenden Mitteln, na ja, da glaub ich halt einfach, dass sie noch immer die Wirkung haben, testen kann man es ja schlecht
    lg
    herbert

    Kommentar


    • #3
      Zum Bsp. die Vomex Retardkapseln gegen Übelkeit, die sollen auf keinen Fall über 25°C lagern. Wieso eigentlich nicht, ist Dimenhydrinat so hitzeempfindlich ?
      Bergsteiger aus Leidenschaft.


      "Der Berg gehört Dir erst dann, wenn Du wieder unten bist, bis dahin gehörst du dem Berg!" Kurt Diemberger


      Sämtliche Technikanfragen bitte an >>> nessy <<<

      Kommentar


      • #4
        Medikamente

        Servus!

        Ich habe meine Medikamente immer in diesen herrlich praktischen Filmdosen (wobei die Pillen etc. selbst in den Plastikverschweißungen bleiben, ich zerschneide die Blätter in so viele Einzelteile, dass sie hübsch in die Dosen passen): so bleiben sie vor Druck/Wasser/Temperatur/Schmutz geschützt, kann die Dosen auch fein beschriften (inkl. Dosierung etc.) und spare Platz und Gewicht, weil ich Schachteln, Gläser etc. zu Hause lassen kann.
        Die Dosen selbst kommen zusätzlich in die für Notapotheken vorgesehenen (meist roten und hitzebeständigen) Taschen (othovox), so werden sie nochmals vor allem gegen extreme Temperaturen geschützt.

        Weil diese Tasche wieder zusätzlich in der Tiefe des Rucksacks verstaut wird, kann es nie möglich sein, dass die Medikamente durch hohe Temperaturen zu Schaden kommen.
        Die Notfallapoptheke ist für mich eines der wichtigsten Ausrüstungsgegenstände und deswegen besonders schützenswert.

        Alles Gute

        Thomas
        Ich liebe die Berge. Ich will sie nicht erobern. Ich komme als Pilger zu ihnen. Tenzing Norgay

        www.BergNews.com - Neues aus den Bergen ...

        Kommentar


        • #5
          Medikamente

          Aloah,

          für die Aufbewahrung von Medikamente ist prinzipiell sowohl Hitze als auch Kälte problematisch. In der Praxis ist die Geschichte aber kein wirkliches Drama. Denn da gilt die Faustregel: Trockene Medikamente (also Pulver und Tabletten) machen kein Problem, flüssige schon. Zu letzteren zählen Schlangenserum, & Co., das meist gekühlt gelagert werden muss. Der Rucksack isoliert zwar auch ein bisschen, letztlich kommt man da an einer stationären Kühlung nicht vorbei. Nur hat der Otto-Normal-Outdoorer/Bergsteiger mit solchen Geschichten wenig zu tun (die Anwendung dieser Dinge verlangt nach solidem medizinischen Hintergrundwissen). Alles, was uns betrifft (wer schleppt schon den grossen Medikamentenkoffer in die Berge?!?) ist trocken und damit - meines Wissens - auch ziemlich temperaturstabil.

          So long,

          Klaus

          Kommentar


          • #6
            Re: Medikamente

            Original geschrieben von klaus
            Aloah,

            für die Aufbewahrung von Medikamente ist prinzipiell sowohl Hitze als auch Kälte problematisch. In der Praxis ist die Geschichte aber kein wirkliches Drama. Denn da gilt die Faustregel: Trockene Medikamente (also Pulver und Tabletten) machen kein Problem, flüssige schon. Zu letzteren zählen Schlangenserum, & Co., das meist gekühlt gelagert werden muss. Der Rucksack isoliert zwar auch ein bisschen, letztlich kommt man da an einer stationären Kühlung nicht vorbei. Nur hat der Otto-Normal-Outdoorer/Bergsteiger mit solchen Geschichten wenig zu tun (die Anwendung dieser Dinge verlangt nach solidem medizinischen Hintergrundwissen). Alles, was uns betrifft (wer schleppt schon den grossen Medikamentenkoffer in die Berge?!?) ist trocken und damit - meines Wissens - auch ziemlich temperaturstabil.

            So long,

            Klaus

            Effortil zum Bsp. nicht.


            Das Verstauen mitten im Rucksack hat aber auch seine Nachteile, wenn ich mitten in der Wand hänge, darf ich dann erst den halben Rucksack auspacken bevor ich an das Zeugs rankomme...
            Bergsteiger aus Leidenschaft.


            "Der Berg gehört Dir erst dann, wenn Du wieder unten bist, bis dahin gehörst du dem Berg!" Kurt Diemberger


            Sämtliche Technikanfragen bitte an >>> nessy <<<

            Kommentar


            • #7
              Re: Medikamente

              Original geschrieben von thomas
              Servus!

              Ich habe meine Medikamente immer in diesen herrlich praktischen Filmdosen (wobei die Pillen etc. selbst in den Plastikverschweißungen bleiben, ich zerschneide die Blätter in so viele Einzelteile, dass sie hübsch in die Dosen passen): so bleiben sie vor Druck/Wasser/Temperatur/Schmutz geschützt, kann die Dosen auch fein beschriften (inkl. Dosierung etc.) und spare Platz und Gewicht, weil ich Schachteln, Gläser etc. zu Hause lassen kann.


              Alles Gute

              Thomas

              Hmmm, die Idee die ganzen Medikamente zu zerschnipseln ist keine schlechte Idee, das dürfte enorme Platzersparnisse bringen
              Bergsteiger aus Leidenschaft.


              "Der Berg gehört Dir erst dann, wenn Du wieder unten bist, bis dahin gehörst du dem Berg!" Kurt Diemberger


              Sämtliche Technikanfragen bitte an >>> nessy <<<

              Kommentar

              Lädt...
              X