Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

SCHULTER Spezialist in Linz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Hi,

    unabhängig davon, zu welchem Spezialisten es dich schlussendlich verschlagen wird, empfehle ich dir, dich schon jetzt ums MRT (optimalerweise mit Kontrastmittel) zu kümmern. Ohne guten MR Bildern kann dein Spezialist auch nur Vermutungen anstellen und wird dich vertrösten, bis die Aufnahmen da sind. Entweder du gehst in ein Privatinstitut (liegt preislich wohl zw. 150-400€ je nach Komplexität der notwendigen Bilder) und bekommst in der Regel schon in der selben Woche einen Termin, oder dein (Wahl-)Arzt hat in irgendeinem Institut schon Termine geblockt mit denen du auch deutlich früher drankommst.

    Hab das ganze leider schon mehrfach durch und spreche aus Erfahrung.

    lg

    Kommentar


    • #17
      Danke für die vielen Tipps. Ihr seid super . Derzeit schauts so aus, dass ich Dr parzer am 7. Jänner aufsuchen werde .(vorher geht Feiertags mässig eh nirgends was ) und dann schaumamal. Nächste Anlaufstellen wären dann die spezialisierten Schulterambulanzen. Die hätten ab Ende Februar Termine frei .Das würde auch zum MRT Termin passen ,falls der Parzer nicht noch eins davor checken kann . Da hätte ich die Wahl zwischen Schulterambulanz Barmherzige Schwestern Linz und Kompetenz Zentrum Schulter Wels. Es bleibt spannend ...

      but i see direct lines

      Kommentar


      • #18
        Hast du’s eigentlich schon mal mit Quarkwickel probiert. Manchmal hilft das. Schaden tut s auf jeden Fall nicht und nen Versuch is es Wert.

        Kommentar


        • #19
          Gerne .. Auch schon Beinwell und alles andere wechselweise ..Aber diesmal dürfte es schon was gröberes sein.. Feiertags bedingte Untersuchungspause.. Aber ich halte euch auf den laufenden. ..apropos. .Der Fuß ist dafür ungewöhnlich schmerzfrei.. Ich laufe wieder ... Tja .. Flügel im Arsch. .Pfote okay.. Immerhin

          but i see direct lines

          Kommentar


          • #20
            Okay. .wenns mal beginnt schief zu laufen .. Ich radle in Hütteldorf am radweg Richtung Bahnhof als zwei junge Damen ohne zu schauen mir vom Gehsteig direkt vors Rad steigen. Bremsen chancenlos, ausweichen nach links Selbstmord, weil der Radweg dort Teil der Fahrbahn ist und Autos daher rasen .rechts ausweichen auch unmöglich weil extrem hoher randstein. Also irgendwie was dazwischen ,voll bremsen und nach rechts in den randstein .dadurch touchiere ich eines der Girls nur, aber ich fliege über den Lenker und knalle mit voller Wucht mit der verletzten Schulter auf den Asphalt bzw eventuell sogar auf den Randstein. Genau kann ichs nicht sagen weil die schmerzwelle die mich jetzt mitnimmt hat sogar für mich neue Dimensionen. Ich brülle mit Tränen wie ein Viech halb Hütteldorf zsam und es putzt mir leicht den Kreislauf. Rettung. UKH Meidling. Röntgen. Nichts gebrochen. Ich frage um ein MRT und wieder nichts vor Ende Jänner, da mach ich lieber meins in Linz. Keine Krankschreibung, eh wurscht weil Feiertage. Drei Stunden später hab ich mein Rad geborgen, und sitz auf ibumetin im railjet nach Linz. Dort nochmals 10km Rad und dann geh ich ins Bett. Oida echt .. Das Schicksal meint das mit dem Ausgleich für die letzten zwei Jahre ponyhof echt ernst. ..

            but i see direct lines

            Kommentar


            • #21
              Auweh...das schmerzt ja schon beim Lesen! Erinnert an Murphy's Gesetz der Serie: Alles was schiefgehen kann geht schief. Gute Besserung, auch die schlimmste Serie hat mal wieder ein Ende, jetzt kanns nur mehr besser werden!
              LG Artis

              Kommentar


              • #22
                Oh je, hört sich ja schlimm an!! Tut mir echt leid für dich... wünsche dir recht baldige Besserung und endgültige Heilung deiner Schulter.
                Alles gute im neuen Jahr - auch in diesem Sinne!

                LG Manfred

                P.S.: Mich wundert, dass du da noch nach Hause fahren konntest, gekümmert hat sich da wohl keiner besonders um dich...

                Kommentar


                • #23
                  So eine Sch...e!
                  Wünsche Dir gute Besserung und dass kein weiteres Unglück passieren möge...
                  Peter
                  Zuletzt geändert von peter; 31.12.2018, 20:02.

                  Kommentar


                  • #24
                    Neues Jahr, neues Glück! Ich drück dir alle beiden Daumen, dass es bald wieder aufwärts geht. Aber bei deinem Kampfgeist solltest du ja nicht so schnell aufgeben
                    "Meine Spur ziehe ich am liebsten, wohin keine andere führt. Ich kann zurückblicken und sie beurteilen, was ich sonst nicht könnte, weil sie sich durch die vielen anderen verlieren würde.
                    Auch mein Leben will ich unter Kontrolle haben. Darum gehe ich einen eigenen Weg, dem nicht jeder folgt." (Heini Holzer)

                    Kommentar


                    • #25
                      Schlimm was dir da alles gerade widerfährt! Auch von mir gute Besserung! Das wird alles wieder!!
                      We are young
                      So let’s set the world on fire
                      We can burn brighter than the sun

                      Kommentar


                      • #26
                        News aus dem Lazarett:
                        Ich war (dank eures Tipps) in der Schulterambulanz des Ex-AKH sprich Kepler Uniklinik am Mittwoch 0700-1100.
                        Gleich ein Tipp. Nicht oben anmelden sondern gleich in den Keller und dort zur Anmeldung bei der "Nachbehandlung".
                        Termin ist nicht nötig (als einzige Schulterambulanz weit und breit) und wer früh kommt wartet nicht so lang. Eine Ambulanz zählt auch nicht
                        als "zweite Meinung" die man selbst bezahlen müsste (vor allem wenn man davor einen dokumentierten Unfall hinter sich hat)
                        der Doc dort wirkte relaxt kompetent und hat als erster auch nun das diagnostiziert was ich geahnt hab.
                        FROZEN SHOULDER
                        und er hat mir ein beinhartes Ultimatum gestellt. Wenn ich in drei Monaten nicht den vollen Bewegungsumfang zurück hab dann
                        schneidet er. Athroskopische Operation des verwachsenen Gewebes. Sprich PHYSIO VOLLGAS jetzt auch in den Schmerz hinein.
                        damit ich das irgendwie aushalte hat er mir CORTISON gespritzt. Das sollte auch eine erneute Entzündung durch die Dehnungsübungen verhindern.
                        Also bin ich wieder bei meinem Physio und wir hauen drauf.
                        .
                        Ich selbst mach jetzt 2 mal täglich über eine Stunde lang meine Übungen immer so weit ich es gerade noch aushalte. Maso pur..
                        Das ist reinstes Flagelantentum aber es lässt sich bereits kleine Verbesserung erkennen. Doch 3 Monate werden echt knapp.
                        Ich scheiss mich da echt an.. deswegen zweimal tägliche Quälerei..
                        .
                        und das läuft normalerweise mit Videounterstützungen so ..
                        Erstmal WARMUP
                        Dann entweder eine CORE , LEG o.ä. Workout (was ich halt ohne Schulter machen kann) oder ich geh LAUFEN bzw. RADFAHREN
                        danach geht die REHA los..
                        Zuerst die Gabi Fastner mit ihren Jacaranda Ball
                        dann die DR JOE (in die bin ich glaub ich etwas verliebt)
                        und dann der andere Doc
                        und dann als TEST ob es eine VERBESSERUNG gab den LIEGETEST
                        danach FaszienMassage und Kühlen..
                        .
                        die Nächte sind nah wie vor ziemlich scheisse.. ich hab schon fast vergessen wie es war durchzuschlafen..
                        is ja auch schon 5 Monate her.. ich hab mir einen SCHAUMPOLSTER besorgt.. damit kann ich auf der einen seite vielleicht und und am rücken
                        eventuell schlafen.. das ding ist Gold wert..
                        .
                        sodalle und morgen geh ich noch zum PARZER nach wels und schau was der so sagt..
                        vielleicht gibt mir der etwas mehr zeit bis zur schneiderei.. MRT hab ich dann am 4. Februar ..
                        (aber mit 2 Röntgen, CT und Ultraschall meinte der Kepler-Doc das würde vor allem klären obs beim Radlsturz noch zusätzlich eventuell was erwischt
                        hat, er sieht mit den bisherigen Untersuchungen keine Raptur, Fraktur oder sonstige Verletzung)
                        dazwischen eine wiederbestellung am 30.jänner ins AKH/KEPLER..
                        und jetzt schlüpf ich in die neuen Trailers, hoppel ein paar Kilometer durch den Schneematsch und geb mir dann meine zweite heutige maso-session..
                        morgen früh darf mich dann der physio auch nochmal ordentlich durchkneten.. der hofft übrigens immer noch dass es keine echte FS ist..
                        weil das würde wirklich wirklich lange dauern..

                        Zuletzt geändert von Fleisch; 06.01.2019, 14:28.

                        but i see direct lines

                        Kommentar


                        • #27
                          Das klingt brutal, aber zumindest kannst du aktiv etwas tun. Nur darauf warten zu können, dass es irgendwann besser wird, finde ich psychisch noch härter.
                          "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

                          Kommentar


                          • #28
                            Das wars auch... zum durchdrehen.. ich hab sogar aus lauter Frust wieder angefangen Musik zu machen um mich abzulenken..
                            und tatsächlich zwei Konzerte in linz gespielt.. war trotzdem nicht wirklich happy..
                            da sind jetzt Schmerzen und Training echt wieder besser.. das kenne ich .. das ist gefühlter Normalzustand seit jahren..
                            und dass ich wieder laufen kann (das ging ja jahrelang wegen dem fuss nicht) ist echt ein trost..
                            .

                            .

                            .
                            PuchiRun-040119-2web.jpg
                            Zuletzt geändert von Fleisch; In den letzten 4 Wochen.

                            but i see direct lines

                            Kommentar


                            • #29
                              sodalle .. heute noch PARZER in wels.
                              der will nach 2 Wochen sofort operieren .fühlte mich aber in den 10min nicht wirklich informiert dass das schon was größeres ist..
                              Es werden mit einer Spiegelung (Arthroskopie) die entzündlichen Anteile der Gelenkkapsel mit speziellen Instrumenten entfernt. Anschließend erfolgt das Lösen der Verklebungen und ein Durchtrennen der Gelenkkapsel bis zu dem Punkt, an dem das Schulter-gelenk ohne Gewaltanwendung frei zu bewegen ist.Unmittelbar nach der Operation wird mit der Physiotherapie begonnen. Unter wirksamer Schmerzbehandlung werden aktive und passive Bewegungen durchgeführt. Der stationäre Aufenthalt dauert im Regelfall 5-8 Tage. Krankengymnastik erfolgt nach einem festen Schema über einen Zeitraum von etwa 3 Monaten. Arbeitsunfähigkeit besteht in Abhängigkeit von der beruflichen Belastung bei normalem Verlauf über 3-6 Wochen. Gelingt dies nicht ausreichend, empfehlen wir die Durchführung einer Arthroskopie. Es wird arthroskopisch die geschrumpfte Gelenkkaspel durchtrennt, bis das Gelenk frei beweglich ist. Dann wird sofort die Bewegungstherapie intensiv durchgeführt, um die gewonnene Beweglichkeit zu erhalten. Dies führen wir fünf Tage unter stationären Bedingungen durch. Dazu wird ein Schmerzkatheter angelegt, der eine nahezu schmerzfreie Beübung nach der Operation erlaubt. Die Nachbehandlung ist arbeitsintensiv, wichtig ist ein Heimprogramm, das Sie selbsttätig durchführen müssen. Die Dauer der Arbeitsunfähigkeit beträgt nach einer solchen Operation ca. 4 bis 6 Wochen. Bis die voll belastbar und frei beweglich ist können 6 Monate vergehen.
                              aber vielleicht verstehen wir unter "kleinen unproblematischen eingriff" auch beide was anderes.. ich beratschlage das schon noch mal mit meinem physio, dem akh und mir selbst bevor
                              ich das einfach so vereinbare.. besonders weil die physio grad offensichtlich anschlägt.. grmpf.. aber immerhin die nächste cortisonspritze bekommen.. und jetzt am abend wieder dehnen.. dehnen..dehnen..

                              but i see direct lines

                              Kommentar


                              • #30
                                Klingt alles ziemlich schmerzhaft, du Armer!
                                Da lob' ich mir meine pflegeleichte Hüfte
                                Was halten Deine Berater von Dehnen unter Narkose (Narkosemobilisation)?

                                Alles Gute und lg
                                Norbert

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X