Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Alpinsport und Gesundheit

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erich
    hat ein Thema erstellt Alpinsport und Gesundheit.

    Alpinsport und Gesundheit

    Ich habe einen interessanten Bericht über Alpinsport und Gesundheit gefunden:

    Alle Formen des Bergsteigens (Wandern, Felsklettern, Schiwandern, Schibergsteigen, Trekking, Höhenbergsteigen) sind Ausdauersportarten.

    Alpinsport wird oft mit dem Wert "Gesundheit" verbunden. Man muss allerdings bewusst an die Sache herangehen, sonst erreicht man das Gegenteil. Es gibt wenige Einschränkungen, die das Bergwandern bzw. Bergsteigen verbieten:

    1. Schwere Herzfehler
    2. Eine soeben überstandene Krankheit (Grippe usw.)

    Der Alpinsport ist ein ideales Training für das Herz-Kreislauf-System, fordert jedoch entsprechende gesundheitliche Voraussetzungen und Vorbereitung.

    Bergsteigen sollte unter möglichst guten körperlichen Voraussetzungen durchgeführt werden. Ausschlaggebend sind hier vor allem entsprechendes vorbereitendes Training und richtiges Essen und Trinken am Berg.

    Im folgenden sind Möglichkeiten beschrieben, durchs Bergsteigen oder Bergwandern krank zu werden und wie man sich schützt.


    Gesundheitliche Risiken:

    Belastung des Kreislaufes:
    Normalerweise kann man sich nicht überbelasten. Lassen Sie sich aber von einem Sportarzt auf eventuelle Herzfehler und Belastbarkeit untersuchen.
    Gehen Sie so langsam, dass Sie sich gemütlich mit Ihren Partnern unterhalten können.
    Richtiges Bewegen in den Bergen senkt Ihr Herzinfarktrisiko!

    Horchen Sie auf die Signale Ihres Körpers (der Ihnen deutlich sagt: Jetzt ist's genug) und weniger auf die Signale Ihres Ehrgeizes!

    Belastung der Gelenke:
    Bergsteigen, vor allem mit Rucksack und vor allem bergab ist eine Belastung für unsere Gelenke.
    Viele Bergsteiger, Bergführer usw. haben Probleme, vor allem mit Knie, Hüften und Wirbelsäule, weil sie sich nicht geschont haben.

    Hier einige Tipps, wie Sie die Belastung verringern können:
    Ski/Wanderstöcke werden immer öfter verwendet, gemeint ist hier im Sommer. Allerdings sollten Sie Skistöcke nur im Abstieg verwenden und nahe beim Körper einsetzen.
    Gegen Knöchelverletzungen helfen Schuhe, die den Knöchel stützen oder Gelenksbandagen.

    Sie können Ihre Gelenke schonen, wenn Sie:
    • Leichte Rucksäcke tragen. Nehmen Sie nur mit, was wirklich nötig ist
    • Langsam bergab gehen, kleine Schritte machen
    • Bei größeren Stufen langsam hinuntersteigen, nicht springen
    • Bei Kniebeschwerden - Bergab Skistöcke verwenden
    • Aufsteigen und mit der Seilbahn hinunterfahren (und nicht umgekehrt)
    • Ihre Gelenke warm halten
    • Ruhig und gelassen atmen. Soviel atmen, wie Ihr Körper braucht

    Eine Diskrepanz zwischen körperlicher Leistungsfähigkeit einerseits und den tatsächlichen Anforderungen kann dem Organismus schaden, ist unter Umständen sogar eine gefährliche Bedrohung, die schon oft zu einer Katastrophe geführt hat.


    Quelle: Niederösterreichischer Zivilschutzverband

  • Erich
    antwortet
    Original geschrieben von daxy
    lieber erwin,
    ganz so stimmt das nicht.
    jede alpinsportart ist nicht nur ausdauertraining.
    klettern zum beispiel verlangt reichlich kraft, koordination und flexibilitatet...
    ausserdem kann man mit einem herzfehler auch bergggehen. es werden zb in den Rehabzentren die leute mit einem EKG auf wanderungen geschickt und dabei ueberwacht nach einem herzinfarkt.

    wie gesagt:
    wenn die menschen nichts tun, ist das wesentlich schaedlicher, asl wenn sie sich eventuell einmal ueberbelasten.

    daxy
    Servus Daxy!

    Kann dir nur beipflichten, diese Erfahrungen habe ich beim Klettern auch schon machen müssen!

    Ansonsten finde ich die Infos auf der Internetseite des NÖ Zivilschutzverbandes recht brauchbar, vielleicht sind sie nicht auf dem letzten Stand?...

    Das mit Schäden vom "Nichtstun" sehe ich auch so. Ich hatte Rückenschmerzen eher vom Schreibtisch, seit ich recht aktiv bin sind diese einfach verschwunden. Echt Spitze!

    Grüße
    Erich

    Einen Kommentar schreiben:


  • XL-Gecko
    antwortet
    @Schelli
    ..ich kann dazu nur sagen, dass je länger man einen Sport intensiv ausübt, um so eher auf die Signale des Körpers hört.

    Jemand der an 2 Fingern hängt, empfehle ich an der Fusstechnik zu arbeiten.....

    Es ist aber überall das gleiche: je einseitiger ein Sport (ohne aktiver Ruhezeit mit ausgleichenden anderen Freizeitaktivitäten) betrieben wird, um so ungsünder.

    LG
    Walter

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schelli
    antwortet
    Wie ist das mit dem Sportklettern/Freeclimbing?

    ICh habe gehört, dass die ständige Belastung der Fingergelenke nach Jahren zu grossen Problemen führt.

    Ich weiss schon - das mit dem Übertreiben, etc. führt fast immer zu Abnutzungserscheinungen ...

    Dennoch an zwei Fingern zu hängen (=symbolisch, überzeichnet) mag cool aussehen, ob es gesund ist?

    LG
    Schelli

    Einen Kommentar schreiben:


  • daxy
    antwortet
    lieber erwin,
    ganz so stimmt das nicht.
    jede alpinsportart ist nicht nur ausdauertraining.
    klettern zum beispiel verlangt reichlich kraft, koordination und flexibilitatet...
    ausserdem kann man mit einem herzfehler auch bergggehen. es werden zb in den Rehabzentren die leute mit einem EKG auf wanderungen geschickt und dabei ueberwacht nach einem herzinfarkt.

    wie gesagt:
    wenn die menschen nichts tun, ist das wesentlich schaedlicher, asl wenn sie sich eventuell einmal ueberbelasten.

    daxy

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X