Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Richtiges Verhalten in den Bergen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Richtiges Verhalten in den Bergen

    Zehn goldene Tips für gesundheitlich-richtiges Verhalten in den Bergen:

    1. Nur fit in die Berge - und nicht erst fit durch die Berge!
    Die allermeisten Unfälle ereignen sich durch Ermüdung oder Erschöpfung, Wanderer und Bergsteiger benötigen heute ebenso Training wie andere Freizeitsportler. In den Bergen kann das vielleicht zur Überlebensfrage werden...

    2. Keine Bergtour ohne sorgfältige Planung!
    Jede Bergtour erfordert Planung mit Führer und Karte. Stellen Sie mit Ruhe und Sorgfalt die erforderliche Ausrüstung zusammen!

    3. Nach Abmarsch erst einmal 30 Min. langsam warmgehen -
    und später richtet sich dann das Gehtempo ausschließlich nach dem schwächsten in der Gruppe. Der Pulsschlag sollte nie mehr als 130 pro Minute (höchstens 150 pro Minute) sein.

    4. Alle zwei Stunden eine Zehnminutenrast!
    Spätestes dann sollte man etwas essen und reichlich trinken, auch ohne Hunger und Durst.

    5. Immer genug zu trinken mitnehmen!
    Das Trinken möglichst mineralsalzhältiger Flüssigkeiten ist das Um und Auf beim Wandern und Bergsteigen, so ca. durchschnittlich zwei bis vier Liter über den Tourentag verteilt. Alkohol ist in jeglicher Form während einer Tour abzulehnen.

    6. Kinder keinesfalls überfordern!
    Touren mit Kindern erfordern eine besonders sorgfältige und abwechslungsreiche Planung und sind stets kindergerecht auszurichten!

    7. Ab 2.000 m Seehöhe genug Zeit lassen, um sich zu akklimatisieren!
    Je höher, umso länger, denn je höher man steigt, desto sauerstoffärmer wird die Luft. Beachten Sie die Warnzeichen (vor allem Kopfschmerzen).

    8. Wettergefahren niemals unterschätzen!
    Das Gelingen einer Tour hängt vor allem vom Wetter ab. Beobachten Sie sorgfältig die Wetterentwicklung - auch bereits vor der Tour!
    Kehren Sie bei drohendem Wettersturz rechtzeitig um und suchen Sie bei heranziehenden Gewittern geschützte Orte auf und verlassen Sie Grate und exponierte Stellen.
    (Achtung: nicht unter einzelne Bäume stellen)

    9. Bleiben Sie grundsätzlich auf dem Weg!
    Sollten Sie sich dennoch verirrt haben, dann bleiben Sie unbedingt, wo Sie sind! Können Sie weder vor noch zurück auf einem Steig oder ist sogar ein Unfall passiert, riskieren Sie nichts und versuchen Sie unter keinen Umständen sich ins Tal durchzuschlagen sondern bleiben Sie an Ort und Stelle und beginnen Sie mit dem Alpinen Notsignal: Ein optisches oder akustisches Zeichen sechsmal in der Minute, dannach eine Minute Pause, und so fort. Wenn Sie vorher irgendwo Angaben über Tourenziel und Route hinterlassen haben, wird man Sie rasch und verläßlich finden. Keine Panik - bleiben Sie ruhig - überall in den Alpenländern stehen Tag und Nacht Bergretter in ständiger Alarmbereitschaft.

    10. In jedem noch so kleinen Rucksack ist Platz fürs "Notfallpackerl"
    Dies sollte auf jeden Fall immer mit dabei sein! (Verbandszeug, Kerze mit Zündhölzern oder Taschenlampe, Rettungsfolie und eventuell Biwaksack)

    http://www.pitztaler-info.at/card/tipp1.htm
    Auf den Bergen ist Freiheit. Der Hauch der Grüfte
    steigt nicht hinauf in die reinen Lüfte. F.v.S.

  • #2
    uije - ich mach` mich unbeliebt :

    aber bei zwei Punkten stimme ich persönlich mit Erich leider nicht überein :

    PUNKT 1 : ich wurde erst fit D U R C H die Berge ! ! !

    PUNKT 3 : in den ersten zwei Stunden bin ich immer am raschesten

    ein langsames Losgehen ist natürlich bei großen Höhen notwendig
    z. B. wenn man von der Kibo-Hütte zum Uhuru-Peak startet
    - da bleibt man ja bis zum Gipfel meist langsam

    Ich weiß schon :
    die Bergsteiger-Regel heisst : "langsam weggehen !"
    ( damit das "Herzerl" nicht überfordert wird )
    aber :
    wenn ich gut ausgeschlafen bin, (gut) gefrühstückt habe,
    und die Höhe gewohnt bin ( also akklimatisiert )
    dann geht`s einmal so richtig dahin

    - mein "Rekord" : 1000 Höhenmeter in einer Stunde
    - liegt allerdings schon Jahre zurück und war nicht geplant !

    ich werde ab ca. 2 1/2 Geh-Stunden allerdings langsamer
    will ja auch herumschauen
    - fotografieren
    - - - am Horizont auftauchende Gipfel verifizieren
    - - - - die traumhafte Atmosphäre genießen
    - - - - - . . . . . . . . . .
    Zuletzt geändert von Willy; 14.01.2004, 23:03.
    TOUREN PLANEN - TOUREN (ERFOLGREICH) DURCHFÜHREN - TOUREN DOKUMENTIEREN

    Das ist auch eine Art "Heilige Dreifaltigkeit" !

    Kommentar


    • #3
      Gebe auch meinen Senf dazu:
      zu Pkt. 1: Natürlich kommt die richtig gute Kondition (wenn man sie nicht schon hatte) erst durch das Wandern/Bergsteigen. Gemeint ist da, glaube ich, eher, man sollte eine gewisse Grundkondi mitbringen, nicht völlig untrainiert gleich lange Touren bzw. solche mit großen Höhenunterschieden angehen. Der Punkt ist m.E. die richtige Selbsteinschätzung - und an der hapert's bei manchen Leuten schon gewaltig. Da sind welche das ganze Frühjahr nie auf den Beinen, aber von 1. bis 4. Mai machen wir eine Tour "von Hütte zu Hütte" - noch nicht mal eine Idee, ob nicht noch zuviel Schnee liegt, von Gehzeiten, etc. sowieso nicht. Die konnte ich zum Glück auf den Boden der Tatsachen zurückbringen.

      zu Pkt. 3: Bei mir dauert das "langsam anfangen" auch meist ca. eine halbe Stunde. Kommt aber auch drauf an, wie es losgeht. Eben - dann gehts wirklich gleich flott dahin. Oder gleich ordentlich bergauf - dann halt langsam. Klar, wenn man weiter oben ist, wird geschaut, die Berge betrachtet (und versucht, zu erkennen, welcher welcher ist - auch meine Leidenschaft!). Aber dazu bleib ich dann stehen, nehm mir Zeit und dann geh ich wieder weiter. Gehtempo selbst bleibt also eher gleich, längere Pausen (über 5 Min.) rechne ich dann nicht zur Gehzeit.

      Außerdem ist nicht gesagt, daß das in allen Punkten auch Erich's persönliche Meinung ist, er zitiert ja (siehe Link). Generell find ich's ganz geschickt, so zwischendurch mal darauf hinzuweisen.

      LG
      Eli
      LG, Eli

      Kommentar


      • #4
        Fitness.....

        ....da findet Willy mal meine Zustimmung....

        [QUOTE]Original geschrieben von Willy
        [B]
        ich wurde erst fit D U R C H die Berge ! ! !

        ....habe vor etwa 10 Jahren mit Wandern begonnen, damals schaffte ich höchsten 200 Höhenmeter an einem Tag............
        dies ist für mich nun nur mehr ein Spaziergang, auch wenn ich in den Wintermonaten weniger unterwegs bin und auch sonst kein Training betreibe.

        Wer einmal 1000 Hm schafft und regelmäßig geht kommt nicht mehr aus der Übung

        meint
        Mathilde
        "alt ist, wer mehr an die Vergangenheit als an die Zukunft denkt"

        Kommentar


        • #5
          also dass man durch die Berge noch fitter wird ist ganz klar.
          was nach meiner interpretation damit gemeint ist, ohne jemals vorher sport gemacht zu haben (= 0 Grundkondi) sich gleich eine lange Tour aufzuzwingen.

          und des kann net hinhaun!

          mfg
          Wer höher klettert, sieht weiter,
          wer weiter sieht, träumt länger

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von Willy
            ...aber bei zwei Punkten stimme ich persönlich mit Erich leider nicht überein...
            Servus Willy!

            Keine Spur von Unbeliebtheit, die Liste war als Anregung gedacht und nicht als "Gebirgs-Bibel".

            Beim Internet-Stöbern bin ich darauf gestoßen und mir hat sie recht gut gefallen. Gerade der Punkt 1 und 3 war bei unseren Gemeinschaftstouren relevant. Einige Bergwanderer warteten mehr oder weniger geduldig ganz weit vorne, andere schnauften hinten drein.

            Es wäre eine Möglichkeit, Wanderungen mit weniger Anstrengungen anzusetzen oder zu versuchen, die Grundkonditionen etwas anzuheben. Ist auch in Richtung Sicherheit von Vorteil. Die Temporegelung einer solchen Gemeinschaftstour spiegelt sich im Punkt 3 wider. Für solche Anregungen hat die Internetseite herhalten müssen.

            Das Thema Training wurde schon mal aufgeworfen:
            http://www.gipfeltreffen.at/showthre...=2524#post2524

            Danke auch für die anderen Wortmeldungen und ich bin froh über einen "normalen Forumsbetrieb!"

            Viele Grüße
            Erich
            Auf den Bergen ist Freiheit. Der Hauch der Grüfte
            steigt nicht hinauf in die reinen Lüfte. F.v.S.

            Kommentar

            Lädt...
            X