Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Biwakieren "üben"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Biwakieren "üben"

    Hallo alle miteinander!

    Ich weiß, es ist ein viel diskutiertes Thema und ich habe mir sehr viele Threads dazu durchgelesen. Rechtlich weiß ich nun Bescheid, lagern, Notbiwak vs geplantes Biwak, oberhalb und unter der Baumgrenze, wo kein Kläger da kein Richter, Bundesländer unterschiedlich usw. etc.

    Nun reizt mich das Thema schon lange und da hier einige u.a. auch regelmässig am Berg biwakieren, möchte ich es auch endlich probieren. Das bedeutet, ich würde erstmal gerne auf einer uninteressanten Hügelkuppe in meiner Region übernachten. Und das wäre der Diemlachkogel. Ich werde keinen Müll hinterlassen und schon gar kein Feuer machen.
    Ich glaube nicht, dass hier kontrolliert werden würde. Allerdings gibt es in diesem Gebiet auch Jäger.

    Was sagen denn die User aus Kapfenberg/Bruck Mur dazu? Gemeinde anrufen und fragen? Einfach machen?

  • #2
    AW: Biwakieren "üben"

    Auf keinen Fall fragen, sonst verstößt du wieder besserem Wissen gegen Gesetze. Wenn du nicht direkt neben einem Hochstand oder einem Futterplatz biwakierst kein Feuer machst und nicht laut bist wird dich niemand bemerken und daher wir sich kein Mensch um dich kümmern.
    Liebe Grüße
    Willi

    Kommentar


    • #3
      AW: Biwakieren "üben"

      Danke Wegerlsucher. Habe ich mir gedacht.
      Das Problem bin auch nicht unbedingt ich, aber mein Freund meint, "was ist wenn da ein Jäger herumpirscht und uns mit Wild verwechselt, oder uns ein Querschläger trifft"!

      Am Diemlachkogel...

      Kommentar


      • #4
        AW: Biwakieren "üben"

        Für den Fall, dass die lokalen Jaga hier mitlesen, werdens dir jetzt eine persönliche Wildkamera auf den Diemlachkogel stellen, also schön brav lächeln

        Solltest du "ungeplanterweise" einmal von der einbrechenden Nacht "total überrascht werden" und "zufällig" eine Biwakausrüstung dabeihaben (ist mir schon ein- oder zweimal passiert...), kann ich zur ungestörten Nachtruhe empfehlen, sich gut 500m von jeder Forststraße zu distanzieren. Und auch von weiter entfernten Forststraßen aus nicht sichtbar zu bleiben.

        Viel Spaß!

        Kommentar


        • #5
          AW: Biwakieren "üben"

          Ob mir tatsächlich jemand den Satz so abkauft?

          Kommentar


          • #6
            AW: Biwakieren "üben"

            Ich komme auf gut 1000 Biwaknächte vor allem in Österreich, aber auch europaweit und Südamerika.
            In Österreich hatte ich 2-3x Probleme mit alten Jägern, die kein Verständnis für meine Outdooraktivitäten hatten!
            Wichtig ist einfach weit genug weg von Wegen und Forststrasse zu sein und sein Nachtlager aufzuschlagen und schauen, dass man nicht gesehen wird, wenn man mit der Stirnlampe hantiert!
            LGr. Pablito

            Kommentar


            • #7
              AW: Biwakieren "üben"

              Wenn ein Jäger dich anschiesst ist das ein Fall fürs Gericht!
              LGr. Pablito

              Kommentar


              • #8
                AW: Biwakieren "üben"

                So viele Biwaks wie @pablito kann ich nicht vorweisen, aber einige hundert werden´s auch sein. Frag nicht lang - mach, oberhalb der Baumgrenze hab ich nie jemanden getroffen, hab auch im Wald biwakiert, das ist schon kritischer, einmal hat sich ein Rehbock recht aufgeregt. Hab auch schon auf Parkplätzen, am Sandstrand und Bänken biwakiert, einmal sogar am Autobahnparkplatz Nähe Mailand, mit dem Eishammer in der Hand - das würd ich nimmer machen...
                Unlängst aber hab ich mich gefragt, was denn ein Wolf tut, wenn er mich schlafend als leichte Beute überrascht... Ob der dann auch weiß, dass man Menschen nicht angreifen soll?

                LG

                Kommentar


                • #9
                  AW: Biwakieren "üben"

                  Die Wahrscheinlichkeit, dass dich ein Jäger findet, wenn du biwakierst, halte ich für verschwindent gering, wenn es in der Nähe keine Fahrstraße oder einen Hochstand gibt. Bei Biwaks relativ weit unten irgendwo im Wald oder relativ straßennah in der Nähe von Pässen bin ich immer erst zum Biwakplatz gegangen, wenn ich tatsächlich schlafen wollte. Vorher habe ich mir bereits einen guten Platz ausgesucht, aber woanders gekocht und gegessen.

                  Zitat von tauernfuchs Beitrag anzeigen
                  Frag nicht lang - mach, oberhalb der Baumgrenze hab ich nie jemanden getroffen, hab auch im Wald biwakiert, das ist schon kritischer, einmal hat sich ein Rehbock recht aufgeregt.
                  Bei Biwaks in nicht so hohen Lagen muss man natürlich immer mit Tierbegegnungen rechnen. Einmal bin ich aufgewacht, weil ein Hirsch über mich gesprungen ist und dann lautstark Reißaus genommen hat. Er hat mich wohl nicht gewittert und sich dann wahrscheinlich fast noch mehr erschreckt als ich. Gut geschlafen habe ich danach in der Nacht eine Weile nicht mehr. Oberhalb der Baumgrenze kamen bislang nur kleinere Tiere in meine Nähe. In einer Nacht habe ich ein Tier ganz in meiner Nähe herumstreifen gehört. Ich konnte es nicht sehen, habe aber an den Geräuschen gehört, dass es ziemlich nahe kam. Immer, wenn ich mich bewegt habe, ist es ein Stück weggehuscht, aber die Neugierde hat schnell überwogen und es kam wieder näher. Dagegen sind die Biwaks im Winter oder in hohen Regionen richtig langweilig.
                  "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Biwakieren "üben"

                    In Österreich hatte ich nur einmal, vor vielen Jahren in der tiefsten Steiermark, eine heftige Diskussion mit einem sturen Jäger, der mich, unterstützt von Jagdgewehr und Jagdhund, vom Biwakplatz vertrieben hat. Allerdings fast unmittelbar neben einer Forststraße.
                    Sonst hatte ich nur mehr oder weniger angenehme Begegnungen mit Tieren, z.B. morgens Schlafsack voll mit wärmesuchenden Spinnen (Steiermark), oder einem das Zelt umschleichenden Puma (Peru), der aber mehr an unseren Hühnern interessiert gewesen sein dürfte.
                    Allgemeine Richtlinie: Wer lang fragt, geht weit irr

                    lg
                    Norbert

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Biwakieren "üben"

                      Zitat von csf125 Beitrag anzeigen
                      z.B. morgens Schlafsack voll mit wärmesuchenden Spinnen (Steiermark),
                      Ernsthaft?

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Biwakieren "üben"

                        Zitat von leichti Beitrag anzeigen
                        Ernsthaft?
                        Ernsthaft!
                        So geschehen auf dem Hochwung unweit der Planneralm.

                        lg
                        Norbert

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Biwakieren "üben"

                          Üben ist super, hab' ich auch schon gemacht.
                          Zuerst war der Akku meiner Stirnlampe leer, dann hab' ich lauter Glühwürmchen gesehen, da wurde mir bewußt, die Nacht hat mich vollkommen unerwartet überrascht.
                          Zum Glück an einem idealen Platz, weder Forstrasse noch sonstwas war zu sehen waren, ... Ääähhh - so lange es dunkel war ...

                          idealer biwakplatz.jpg
                          Zuletzt geändert von kokos; 02.07.2017, 10:07.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Biwakieren "üben"

                            Zitat von pablito Beitrag anzeigen
                            Wenn ein Jäger dich anschiesst ist das ein Fall fürs Gericht!
                            wenn der Jäger gut trifft wirds ihr ziemlich "wurscht" sein...:-)

                            tch

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Biwakieren "üben"

                              Zitat von csf125 Beitrag anzeigen
                              z.B. morgens Schlafsack voll mit wärmesuchenden Spinnen (Steiermark
                              OMG, also das... !!

                              Danke für die vielen Meinungen. Also der Platz am Diemlachkogel wäre schonmal nicht sehr weit weg der Forststraße. Dann müsste schon was anderes her. Hmmm.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X