Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Welcher Rucksack

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welcher Rucksack

    Hallo

    Suche den richtigen Rucksack .
    Wer hat Erfahrung und könnte weiterhelfen.
    Suche einen Rucksack zum Klettern -klettersteiggehen - und wandern .
    Wie viele Liter sollte er haben?

    LG

    Jo

  • #2
    AW: Welcher Rucksack

    Ein Rucksack der 30-Liter Klasse sollte für alles außer Expeditionen reichen.
    Zuletzt geändert von schrutkaBua; 23.05.2011, 22:30.
    ----

    Kommentar


    • #3
      AW: Welcher Rucksack

      Fallst was einfaches billiges suchst, beim Hervis hab ich zufällig letzte Woche um 20€ ganz passable 25l Rucksäcke bekommen die ich nun fürs klettern nehm

      Kommentar


      • #4
        AW: Welcher Rucksack

        Ich bewundere immer wieder Leute, die für nahezu alle Einsatzzwecke einen einzigen Rucksack, quasi die eierlegende Wollmilchsau, haben. Bekomme ich nicht hin (will ich aber vermutlich auch nicht).

        Da ich für die normalen Bergtouren/Wanderungen einen anderen Rucksack als fürs Klettern nehme, kann ich Dir mit einem Rat für den alleskönnenden Rucksack nicht dienen. Gerade beim Klettern hängt für mich die Rucksackwahl davon ab, was für Kletterwege sind das und daraus resultierend dann die Frage nach dem mitzuschleppenden Gerassel. Kleines Beispiel: Ganzer Tag mit Kletterei geplant und relativ langer Anmarsch bedeutet für mich dann eher 50 Liter-Einkammerrucksack, damit der Kletterkram (z. Bsp.: Seil, Klettergurt, Kletterschuhe, Schlingen, Metall-Gemischtwarensortiment) und der persönliche Infrastrukturkram (z. Bsp.: Trinkerei, Esserei, einige Bekleidungsteile und evtl. Fotoausrüstung) ordentlich transportiert werden kann; die Kletterwege sind dann aber auch so, daß ich diesen Rucksack beim Klettern nicht auf dem Buckel habe. Das konkrete Vorgehen hängt von den konkreten Wegen ab, häufig wird der Rucksack vom Nachsteiger ein paar Meter hochgezogen und so relativ diebstahlsicher deponiert, klappt nicht, wenn Abstieg vollkommen woanders als Aufstieg erfolgt; dann wird der Rucksack eben auf den Gipfel verfrachtet (hat den Vorteil, daß man dann auf einem prachtvollen Klettergipfel ein schönes "Festmahl" hinkriegen kann, was für Kletterjubiläums- bzw. Geburtstagsfeiern ganz nett ist).
        Wenn nicht so viel Zeug transportiert werden muß, dann von Fährmann der Balance, weil extrem robust (zerreißt nicht gleich am Felsen) und nicht sonderlich schwer (wiegt <1kg) und trotzdem bei Bedarf relativ groß (um die 40 Liter dürften reinpassen). Normale Wanderungen (maximal bis einfacher Blockkletterei ohne jegliche Sicherung) teilen sich auch in diverse Untergruppen, hängt wieder vom Gepäck ab; da ich manchmal das Gepäck für mehrere Personen (Familie) trage, erfordert das häufig einen Rucksack mit gutem Tragesystem (für's recht hohe Gepäckgewicht), so wird es dann meist mein 65Liter-Doldy, obwohl der volumenmäßig deutlich überdimensioniert ist, aber trotzdem die bequemste Variante für mich darstellt. Wenn ich wirklich nicht viel Zeug tragen muß und dazu die Tour nicht sonderlich anstrengend wird, dann nehme ich meinen Fährmann Gucki (oder für größere Fotoaktionen den Paparazzi). Neuerdings steht hier auch noch ein Doldy Nuovo fürs kleine Gepäck da, mal sehen, aber fürs Klettern wird das vermutlich nicht reichen.

        Kurz gesagt: Mir fällt es schwer einen tollen Tip zu geben, da die persönlichen Vorlieben wohl stark differieren können. Der eine kauft in recht kurzen Intervallen einen billigen Rucksack, weil der sowieso am Felsen den Geist nach recht kurzer Zeit aufgibt, der andere investiert in einen recht teuren Rucksack, weil er mit diesem dann einige Jahre ohne Probleme klarkommt (keine Defekte durch Scheuern am Fels etc.). Oder er nimmt meinen früheren Weg und gibt viel Geld aus und steht trotzdem nach recht kurzer Zeit enttäuscht da, weil der Rucksack bei weitem nicht gehalten hat, was die Beschreibung und der Verkäufer versprochen hat (konkretes Beispiel wäre für mich mein Haglöfs LIM 35, allerdings vor über 10 Jahren, mittlerweile wurde der verändert, aber ob er wirklich besser geworden ist...).

        Rajiv, glücklicherweise mit größerem Rucksackfundus gesegnet, damit für fast alle Touren ein nahezu optimaler Rucksack verwendet werden kann
        Ich wünscht' ich wär ein Elefant,
        dann wollt ich jubeln laut,
        mir ist es nicht ums Elfenbein,
        nur um die dicke Haut.

        Kommentar


        • #5
          AW: Welcher Rucksack

          Zitat von schrutkaBua Beitrag anzeigen
          Ein Rucksack der 30-Liter Klasse sollte für alles außer Expeditionen reichen.
          Ganz meine Meinung. Für alle meine alpinen Unternehmungen reicht mir der Deuter Guide. Von der Wandertour über alpine Klettereien bis hin zu Schneeschuhhochtouren mit Biwak.
          "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

          Kommentar

          Lädt...
          X