Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Kasberg / Grünau (OÖ) : strengere Regeln für Tourengeher

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kasberg / Grünau (OÖ) : strengere Regeln für Tourengeher

    Am Kasberg werden die Regeln für Tourengeher strenger


    Die Madlries-Abfahrt ist für Tourengeher ab sofort gesperrt, in der nächsten Saison wird eine Pistenbenutzungsgebühr verlangt.


    Der Interessenkonflikt zwischen Tourengehern und den Kasberg-Bahnen hat sich in den vergangenen Wochen zugespitzt und wurde zum Teil lautstark auf der Piste ausgetragen, wo Fahrer von Pistengeräten und Wintersportler einander in die Haare gerieten.

    Dienstag fand deshalb ein Krisengespräch zwischen Vertretern aller Seiten statt. Am Tisch saßen unter anderem der Welser Tourengeher Andreas Hüthmayr, Kasberg-Bergbahnen-Geschäftsführer Gerhard Ramsebner, Hochberghaus-Wirt Hermann Hüthmayr sowie Almtal-Tourismus-Geschäftsführer Stefan Schimpl.

    Pistengeher müssen zahlen


    Die Runde vereinbarte klarere Regeln am Kasberg, um Konflikte künftig zu vermeiden. Aus Sicht der Pistengeher am Kasberg sind die Maßnahmen restriktiv: Nächtliche Abfahrten sind (so wie früher schon einmal) nur noch an Donnerstagen und bei Vollmond erlaubt. Außerdem ist die Madlries-Abfahrt für Pistengeher ab sofort gesperrt. Die attraktivsten Parkplätze nahe der Talstation sind für Tourengeher künftig tabu, und ab kommender Saison werden sie für die Benutzung der Pisten eine kleine Gebühr bezahlen müssen.

    Aus Sicht von Geschäftsführer Gerhard Ramsebner war die Verschärfung der Regeln notwendig. „Der Kasberg ist groß genug, dass für alle Platz ist“, sagt er. „Wenn es aber keine Regeln gibt, behindern uns die Tourengeher im Betrieb. Vor allem die Madlries-Abfahrt ist eine neuralgische Stelle. Zwei Tourengeher fuhren heuer schon in gespannte Drahtseile von Pistengeräten.“ Außerdem leide die Qualität von Pisten, wenn sie von Tourengehern nach der abendlichen Präparierung befahren werden. Es komme auch vor, dass Pistengeher Skilifte benützen. „Es gibt schon schwere Ignoranten“, so Ramsebner.

    Hermann Hüthmayr profitiert als Hochberghaus-Wirt von den Tourengehern. Aber die strengeren Maßnahmen begrüßt er trotzdem. „Wenn verschiedene Interessen aufeinanderstoßen, braucht es Spielregeln“, sagt er. „Es sind zwar nur ganz wenige Tourengeher, die wirklich rücksichtslos sind“, sagt der Wirt. „Aber wir können nicht warten, bis wirklich einmal etwas Schlimmes passiert.“

    „Wir können damit leben“


    Vertreter der Tourengeher zeigen ebenfalls Verständnis. „Die Situation hat sich zugespitzt, jeder musste wissen, dass es so nicht ewig weitergehen kann“, sagt Andreas Hüthmayr. Der Welser kann mit der gefundenen Lösung nun leben. „Aber es ist schon bitter, dass wir die Madlries-Abfahrt nicht mehr benutzen dürfen“, sagt er. „Diese Piste ist auch bei schlechter Schneelage noch gut begeh- und befahrbar – ganz anders als die Familienabfahrt.“

    Dass die Tourengeher künftig zur Kasse gebeten werden, sei das geringste Problem. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich irgendjemand darüber aufregen wird. Das Erlebnis am Berg ist auf jeden Fall ein paar Euro wert. Auch die neue Parkplatzlösung halte ich für angemessen.“


    Die neuen Regeln

    • Für Tourengeher wird es künftig einen genau definierten Aufstieg geben. Er verläuft über die alte Familienabfahrt und wird ausgeschildert. Die Madlries-Abfahrt ist für den Aufstieg künftig gesperrt.

    • Ab 17 Uhr sind die Pisten für die Abfahrt gesperrt. Tourengeher können aber an jedem Donnerstag bis 22 Uhr auf der alten Familienabfahrt ins Tal fahren. Ebenso bei Vollmond (jeweils an drei Tagen).

    • Ab der kommenden Saison wird von Pistengehern eine Gebühr im einstelligen Eurobereich verlangt.

    • Tourengeher dürfen ihre Autos künftig nur noch auf dem Parkplatz Nummer zwei abstellen.



    Quelle : OÖN v. 07.03.2013
    ACHTUNG : Posting kann Spuren von Ironie enthalten !
    Vor einer Erleuchtung muß man Holz hacken - danach auch. (Zen-Weisheit)
    Etwaige Rechtschreibfehler sind als Vorwegnahme künftiger Rechtschreibreformen zu werten.

  • #2
    AW: Kasberg / Grünau (OÖ) : strengere Regeln für Tourengeher

    hallo

    ist der kasberg privatgrund?

    m

    Kommentar


    • #3
      AW: Kasberg / Grünau (OÖ) : strengere Regeln für Tourengeher

      Hallo Zusammen!

      Ich hab mir nun deine Worte auf der Zunge zergehen lassen. Es ist schon ein Wahnsinn wie alle nur mehr abgezogt werden. Bald wird es kommen, das wir Tourengeher auch für die Luft zahlen müssen die wir atmen beim Tourengehen!!!!
      Mir ist schon klar, dass gewisse Regeln fürs Pistengehen erforderlich sind, da wie schon erwähnt die schwarzen Schafe auch zur Vernunft kommen, aber Pistenbenützungsgebühr?
      Bin leider kein Anwalt, da sollten sich mal alle alpinen Vereine zusammen tun und ein klares Wort sagen das es so nicht weitergehen kann. Vielleicht schmeißen noch viele Hüttenwirte das Handtuch wenns so weitergeht. Bin gespannt!

      Lg der Wandersmann

      Kommentar


      • #4
        AW: Kasberg / Grünau (OÖ) : strengere Regeln für Tourengeher

        das zum Thema:
        http://derstandard.at/1362107493234/...nsicheren-Raum

        Kommentar


        • #5
          AW: Kasberg / Grünau (OÖ) : strengere Regeln für Tourengeher

          wenn der momentane trend zum tourengehen und allgemein zum bergsport so weiter geht, dann wird noch einiges mehr an kommerzialisierungsversuchen stattfinden. wer hat das freie wegerecht etabliert? der gesetzgeber...wer kann es abschaffen, an bedingungen knüpfen? ... eben! die richtige interessensgemengelage im hintergrund und die aussicht auf gewinne, steuereinnahmen etc. können da einiges bewirken, wogegen parkgebühren ein lärcherl sind... ich hoff. dass es nicht so kommt, aber mir würden da so einige abnormitäten einfallen (tourenwelt stodertal-wochenkarte, wanderworld xeis-card überwacht von wanderaufsichtsorganen...)

          Kommentar


          • #6
            AW: Kasberg / Grünau (OÖ) : strengere Regeln für Tourengeher

            Ich war heute am Kasberg.
            Das Drehkreuz für uns Tourengeher ist bereits installiert

            Ich werde weiterhin nix bezahlen

            Wie handhabt ihr das?

            Tom

            Kommentar


            • #7
              AW: Kasberg / Grünau (OÖ) : strengere Regeln für Tourengeher

              Keiner?

              Tom

              Kommentar


              • #8
                AW: Kasberg / Grünau (OÖ) : strengere Regeln für Tourengeher

                Zitat von mossoma Beitrag anzeigen
                Ich war heute am Kasberg.
                Das Drehkreuz für uns Tourengeher ist bereits installiert

                Ich werde weiterhin nix bezahlen

                Wie handhabt ihr das?

                Tom
                drehkreuz... so was hatte ich bei meinem post weiter oben vir augen... ansonsten handhabe ich es durch weitgehendes meiden von pisten ... wenn ich das angebot aber nutzen würde, wäre ich bereit zu zahlen... ich hab - obwohl ich es nicht super finde - schon ein gewisses verständnis für die liftbetreiber... pistengehen ist ja beileibe keine randerscheinung mehr... da muss man damit rechnen, dass versucht wird, den zustrom zu kanalisieren...

                Kommentar


                • #9
                  AW: Kasberg / Grünau (OÖ) : strengere Regeln für Tourengeher

                  Du meinst wohl für uns Pistenhatscher ??
                  Mit Tourengehen hat das nichts zu tun !!

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Kasberg / Grünau (OÖ) : strengere Regeln für Tourengeher

                    Mt. Cheese bis zum Gipfel würde ich schon als Skitour bezeichen.

                    Wenn gleich, es eine einfache Tour ist.

                    Ich wiederhole meine Frage:

                    Wie handhabt ihr das mit dem bezahlen.

                    Tom

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Kasberg / Grünau (OÖ) : strengere Regeln für Tourengeher

                      Fragelr an die Gebietskenner: Wird eigentlich die Straße aus dem Almtal (Wildpark) hinauf zur Kasbergalmhütte auch gegangen und abgefahren?

                      Und zum Thema: Ich war dort bei einem "Pieps-Kurs". Tourengeher waren jede Menge unterwegs, mehrere nebeneinander auf Ziehwegen ohne Lust, entgegenkommenden Skifahrern Platz zu machen, in Schlangen die Piste kreuzend usw., Rücksicht ist da für zu Viele offenbar ein Fremdwort.

                      Ich tät auch die paar Netsch zahlen dafür, dass ich die Piste und die Infrastruktur nütze.

                      LG Michael
                      Den Abstand zwischen Brett und Kopf nennt man geistigen Horizont

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Kasberg / Grünau (OÖ) : strengere Regeln für Tourengeher

                        die Straße vom Wildpark wird eher mit dem Rad gemacht (10km). Geht manchmal auch mit die Schi und wird auch gemacht. Ist aber ein ziemlich fader "strassenhatscher".
                        lG Markus

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Kasberg / Grünau (OÖ) : strengere Regeln für Tourengeher

                          Zitat von Bittendorfer Beitrag anzeigen
                          die Straße vom Wildpark wird eher mit dem Rad gemacht (10km). Geht manchmal auch mit die Schi und wird auch gemacht. Ist aber ein ziemlich fader "strassenhatscher".
                          lG Markus
                          Hallo Markus!

                          Besten Dank für die Info. Mit`n Radl bin ich`s heuer eh schon gefahren, nur hinsichtlich Ski wußte ich nix. Ziehen wird sichs da rauf sicher, aber ich könnte mir vorstellen, das es deutlich ruhiger ist, als auf der anderen Seite

                          LG Michael
                          Den Abstand zwischen Brett und Kopf nennt man geistigen Horizont

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X