Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Vier Jähriger klettert 6+ onsight

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • deeper
    hat ein Thema erstellt Vier Jähriger klettert 6+ onsight.

    Vier Jähriger klettert 6+ onsight

    Servus alle zusammen,

    aktuell...: https://vimeo.com/171055738

    Was haben die anderen Stars in dem Alter geklettert? Ist das schon die neue Hallengeneration?

  • Die Waldfee
    antwortet
    Muß halt jeder für sich entscheiden was Er tut.
    Wenn das der freie Wille von dem 4 jährigen Stöpsel ist, warum nicht. Schlimmer finde ich es, wenn die Eltern dahinter stehen und die Kinder dazu zwingen solche Leistungen zu vollbringen.

    Aber heut zu Tage geht doch eh kaum mehr jemand raus und klettert, wie man es eigentlich tun sollte, am Fels.
    Die Kletterhallen, welche zur Zeit wie nie zuvor aus dem Boden gestampft werden, tragen doch einen Beitrag dazu bei, daß viele nur noch in die Halle gehen und dort klettern.
    Kenne da genug Leute, welche bei bestem Wetter im Sommer in die Halle gehen und mit 8er Routen prahlen. Kommen Sie dann mal raus an den Fels Fels sind dann 6er Routen fast schon eine Herausforderung... dafür ist mir das Wetter dann auch zu schade.
    Zuletzt geändert von Die Waldfee; 28.11.2017, 12:33.

    Einen Kommentar schreiben:


  • chfrey
    antwortet
    Meine Tochter kletterte auch schon auf Leitern, als sie noch nicht einmal gehen konnte - sie war damals 10 Monate alt

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bergwasser
    antwortet
    Kinder wissen auch schon mit 4 woe weit sie gehen könben..aber man muss sie sich selbst testen lassen..und so lang es nur ein Hobby ist und man das Kind nicht zwingt da hin zu gehen, ist doch alles gut...

    Einen Kommentar schreiben:


  • horridoh
    antwortet
    AW: Vier Jähriger klettert 6+ onsight

    Ich meine jedenfalls, dass Klettern sicherlich eine ausgezeichnete Möglichkeit darstellt, die Entwicklung von Körpergefühl und Mototrik positiv zu unterstützen, und dass ganz abgesehen vom Schwierigkeitsgrad. Und man darf dann doch auch stolz sein, als Elternteil...

    Was ich mich aber abseits des eigentlichen Kernthemas bereits die ganze Zeit frage: Wie erklärt man einem 4-Jährigen den Text dieses "Lieblingsliedes"?

    ....aber das Klettern: :up::up::up:

    Einen Kommentar schreiben:


  • albertros753
    antwortet
    AW: Vier Jähriger klettert 6+ onsight

    ich stell mir bei dem video nur auch irgendwie die frage ob das wirkl eine 6a ist... is in der halle immer schwer zu erkennen, aber sind doch ziemlich viele, va große griffe und keine spax vorhanden...

    Kann ja nicht sein dass ein 6Jähriger so gut klettert, is sicher nur seine tagesform, er hat einen enormen gewichtsvorteil, toprope gilt sowieso nicht, die route is für kleine einfacher und kinder lernen sowieso einfacher als erwachsene :P

    Einen Kommentar schreiben:


  • Simon
    antwortet
    AW: Vier Jähriger klettert 6+ onsight

    Hab mir jetzt auch das ungeschnittene Video angesehen. Ich finde der Junge klettert schon sehr sauber (für 4 Jahre) Das Video ist doch in der Halle in Wörgl entstanden oder? Dort gibt es ja auch ein betreutes Kinderklettern, allerdings erst ab 6 Jahre. Da Duncan inzwischen eh schon bald 5 sein dürfte könntet ihr nachfragen ob es nicht möglich ist ob er schon dort teilnehmen kann. Sponsoring zu bekommen könnt ihr natürlich versuchen, in dieser Altersklasse werden aber meist ganze Gruppen gesponsort, keine einzelnen Athleten. In Österreich wird im Wettkampf zB in der Miniklasse keine Wertung vorgenommen. Alle Kids sind Sieger :-)

    Gruaß
    Simon
    Zuletzt geändert von Simon; 28.06.2016, 14:27.

    Einen Kommentar schreiben:


  • stb
    antwortet
    AW: Vier Jähriger klettert 6+ onsight

    Hab mir nun den zweiten Film https://vimeo.com/171366910 angeschaut, der mir einen besseren Eindruck vermittelt, weil er nicht so spektakulär geschnitten ist. Ich seh hier einen normal kletternden 4-Jährigen, mit normal guten Körpergefühl, und sich auch mal ganz normal ins Seil setzt (zugegeben nicht oft, was auf einiges Training hinweist). Nicht vorhandene Höhenangst deutet auf gutes Vertrauen zu den Eltern hin, ist aber bei 4jährigen auch eher normal - v.a. wenn die Eltern es regelmäßig vorzeigen, dass an der Höhe "nix dabei ist".

    Alles ganz normal, nix Sharma/Lama oder sonstwer in jungen Jahren. Andererseits schön zu sehen, dass ein 4jähriger Freude an der Bewegung hat, hoffentlich bleibt's noch lange so.

    Die 2x für mich gekünstelt "Daumen hoch" zum Schluss schauen für mich so aus als ob entweder a) Papi sagt "Zeig mal den Daumen hoch" oder b) er sicherstellen will, dass Papi das Tolle gesehen hat, weil Duncan klar ist, das das Erreichen der Route Papi was bedeutet.

    Verstehe mich nicht falsch, Du kannst zu recht Stolz auf Deinen Buben sein, in dem Alter hängen andere schon Stunden vorm Ipad und Handy rum. Zeit, die Dein Sohn mit Klettern zubringt. Das Betonen von Schwierigkeitsgraden hat, finde ich, in dem Alter nix verloren. Zu groß die Gefahr, dass das Erreichen eines hohen Schwierigkeitsgrades die Hauptmotivation ist, und daher das Kletter rasch abflaut, wenn er (s)einen Plafond erreicht hat.

    LG
    StB

    Einen Kommentar schreiben:


  • bluehouse3843
    antwortet
    AW: Vier Jähriger klettert 6+ onsight

    Zitat von AlVa Beitrag anzeigen

    Der Vorwurf, dass sich der Threadersteller extra dafür angemeldet hat, stimmt allerdings so nicht - er ist seit dem Jahr 2009 registriert.

    LG A
    Das denke ich auch.

    Es steht ja auch in der Beschreibung vom Video, welches offenbar schon Ende 2015 gedreht wurde, dass er einen Sponsor sucht: No documentation – Just climbing and love!
    See Duncan Xavier, who still has no trainer, training friends and a sponsor for climbing… :-(
    Please share him, if the video has made you laugh! :-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • TeilzeitAbenteurer
    antwortet
    AW: Vier Jähriger klettert 6+ onsight

    Okay, so genau hab ich nicht geschaut. Es ist aber anscheinend sein erster (zählender) Beitrag gewesen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • AlVa
    antwortet
    AW: Vier Jähriger klettert 6+ onsight

    Ich möchte mich nicht in die Diskussion einmischen - nur so viel: wenn es das Kind selbst will, finde ich das völlig legitim. Wieso das Video da ist, sei dahin gestellt - suum cuique.

    Der Vorwurf, dass sich der Threadersteller extra dafür angemeldet hat, stimmt allerdings so nicht - er ist seit dem Jahr 2009 registriert.

    LG A

    Einen Kommentar schreiben:


  • TeilzeitAbenteurer
    antwortet
    AW: Vier Jähriger klettert 6+ onsight

    Für mich stellt sich vor allem die Frage, was du mit deinem Beitrag bezwecken willst? Du meldest dich extra hier an, stellst ein aufwendig produziertes Video von 'nem kletternden Vierjährigen ein und verweist auf die Weltspitze. Der Titel des Videos selbst ist noch mit Namen von eines einschlägigen Kletterstars aufgewertet. Ich hab's mir nicht angesehen, aber nachdem ich kurz über die Vorschau gescrollt habe, ist von Chris Sharma in dem Video nichts zu sehen.
    Im zweiten Beitrag stellt sich heraus, dass der Bursche dein Sohn ist. Für mich sieht das Ganze im günstigen Fall nach "Fishing for Compliments" aus; im ungünstigen Fall suchst du nach der Bestätigung, dass dein Kind für höheres berufen ist. Lass ihn halt klettern, wenn er Spaß dran hat. Ob er mehr Talent hat, als andere, wird sich noch früh genug zeigen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • stb
    antwortet
    AW: Vier Jähriger klettert 6+ onsight

    ich glaube, dass gerade Kinder - WENN MAN SIE LÄSST - das beste Körpergefühl haben. Wenn sie in dem Alter aus sich heraus eine Leistung bringen, kann es nicht zuviel sein.
    Das Problem ist eher, dass sie ja extreme Abkupferer sind und gerade im Alter von 4 Jahren das Erreichen von Anerkennung durch die Bezugspersonen (aka eltern)das größte ist - im Zuge dessen auch eine Überforderung passieren kann.

    Nun unterstelle ich sehr wenigen Eltern (die es aber sicher auch gibt) , dass sie ihre Kinder absichtlich zur persönlichen Ego-Steigerung über das gewisse Maß hinaus motivieren, wodurch es zu Körper- oder Seelenschäden kommen kann.

    Andererseits muss man als Eltern teuflisch aufpassen, dass man nicht "aus Versehen" die Kinder durch missverstandene Erwartungshaltung überfordert.

    Beispielsweise soll nicht das Erreichte an sich im Vordergrund des Lobes stehen, sondern das Bemühen des Kindes etwas Bestimmtes zu erreichen. Ähnliche Worte, großer Unterschied.
    Gerade da wirkt das Video aber stark auf mich, dass das Erreichte das Besondere ist, nicht das Bemühen. (Interview-snapshots am Anfang des Videos - "was kann ein 4jähriger in der Kletterhalle erreichen").


    @ deeper - ich gehe mal davon aus, dass Du der Vater des Kindes bist. Klar geschrieben hast Du es im Posting nicht :-). Das mit dem Lied ist mir nun klar, kann ich auch verstehen. Da Du aber (mit nicht unwesentlichem Aufwand) den Text darunter geschrieben hast, vermutete ich einen Konnex zw. Text und Video. Wenn's nur so dahinter laufen würde, ok, dann eher als (für mich nicht passende) HiGru-Musik.

    Ich teile mit Dir jedenfalls Deine Meinung, dass Klettern - auch in der Halle - ein genialer Sport für Kinder ist, in dem sie Körpergefühl und Selbstwirksamkeit erfahren können. Die Kombi führt jedenfalls zu Selbstwertgefühl - was wahnsinnig wichtig ist.

    Den Absatz von Dir:
    Ich klettere seit 10 Jahren, und das was ich meinem Sohn mitgeben möchte ist, dass es beim Klettern um die Herausforderung mit sich selbst geht.
    Es geht darum, zu versuchen, sich zu überwinden, zu vertrauen. Das Schaffen der Route ist da zweitrangig.
    finde ich sehr gut, wenn euer Sohn mit dieser Basis so was leistet - super :-)


    Abschliessend: ich würde niemals Videos meines Kindes Online stellen oder in einem Forum verlinken, denn ich habedie Einstellung der Leute, die das Video sehen, nicht "unter Kontrolle". Sehr rasch fall ich damit in eine Schublade, in die ich nicht will, und aus der ich nicht mehr so schnell herauskomme. Klar kann ich stolz sein auf die Leistung meines Kindes (wenn es unter den o.a. Rahmenbedingungen passiert - zu recht!), aber wozu sollte ich die Rückmeldung von fremden Leuten brauchen? (v.a. wenn es nicht um das Erreichte, sondern um das bemühen des Kindes geht)...

    just my two bits...

    Einen Kommentar schreiben:


  • wallrat
    antwortet
    AW: Vier Jähriger klettert 6+ onsight

    Meine Meinung nach sind zarte Kinderfinger schlicht nicht für diese Belastungen geeignet, Bewegungen am Fels super, so schwer, nicht super. Die Verantwortung liegt bei den Eltern, ein 4-Jähriger kann noch nicht entscheiden ob dies gesund oder nicht ist...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Simon
    antwortet
    AW: Vier Jähriger klettert 6+ onsight

    Hab mir das Video angeschaut: bei mir in die Klettergruppe kommen die Kinder so ab 4-5 Jahre, da sind schon öfter welche dabei denen ich das zutrauen würde, was Xavier da klettert. Sieht man auch im Video ganz gut, das größere Problem für die Kleinen ist das aushängen der Expressschlingen!

    Ob aus solchen Kids später einmal ein Stars werden? Hängt halt auch davon ab, ob die Kids und auch deren Eltern! langfristig den Wettkampfalltag mitmachen. Um in Österreich auf halbwegs gute Ergebnisse zu kommen braucht es 4mal die Woche ein Training und während der Saison ist eigentlich an jedem Samstag ein Wettkamnpf. Das fängt so mit 6-8 Jahren an.
    Mein Sohn ist derzeit in seiner Altersklasse einer der Besten in unserem Verein, keine so schlechte Leistung, immerhin klettert bei uns auch die amtierende U14 Staatsmeisterin im Vorstieg. Bin mir aber ehrlich gesagt selbst gar nicht sicher ob ich! es möchte, dass er in den Wettkampf einsteigt. Klar unterstütze ich mein Kind gerne bei seinen Hobbys, wenn aber dafür die restlichen Geschwister zu kurz kommen sehe ich das aber auch nicht ein.

    Gruaß
    Simon
    Zuletzt geändert von Simon; 27.06.2016, 09:31.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X