Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Zukunft des Sessellifts Präbichl-Polster derzeit offen / 19.02.2015

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    AW: Zukunft des Sessellifts Präbichl-Polster derzeit offen / 19.02.2015

    Mir is ehrlich gesagt lieber ein Skilift wird eingestellt als dass dieser auf komme was wolle subventioniert wird und am Ende trotzdem nicht rentabel wird.

    Kommentar


    • #17
      AW: Zukunft des Sessellifts Präbichl-Polster derzeit offen / 19.02.2015

      Die 1er Lifte erinnern mich immer an den Film "Fahrstuhl des Grauens" - heutzutage holen sich die Kids den Kick eben anderswo.

      BTW: weiß jemand von euch, wieviel 1er Sessellifte es in Ö ca. noch gibt?

      LG Chris
      Zuletzt geändert von chfrey; 17.02.2016, 09:19.

      Kommentar


      • #18
        AW: Zukunft des Sessellifts Präbichl-Polster derzeit offen / 19.02.2015

        Für mich gehört der 1er einfach zum Polster und gerade der Bereich oberhalb der Bergstation ist für mich eines der schönsten Plätze mit traumhafter Rundumsicht. Nun grundsätzlich habe ich derzeit noch kein Problem den Lift nicht zu benützen und den direkten Steig zu gehen, aber man sollte nicht nur von den "Jungen" sprechen, sondern es gibt halt auch Menschen die dieses Panorama erleben möchten, aber nicht mehr die Kraft haben den Aufstieg zu Fuß zu bewältigen.
        Es geht nun nicht nur alleine um das Thema Schließung, sondern manche Stimmen behaupten es fehlt halt auch an geeignete Konzepte, von Profis erstellt, bzw. gab es von einem möglichen Investor Interesse, jedoch wollte der Gemeinderat die Kompetenz nicht aus der Hand geben, wird geschrieben.
        Was kritisiert wird, ist auch der Umstand, dass monatlich im Anhaltezentrum Vordernberg mehr als € 800.000,- verbrannt werden, wohlgemerkt im Monat und das garantiert auf mindestens 15 Jahren (unkündbar). Es ist nun leicht zu errechnen was uns als Steuerzahler dieser Unfug kostet und dann erübrigt sich jede Diskussion über alt, unbequem etc.etc. Außerdem sind die Fördermöglichkeiten meiner Meinung nach nicht ausgeschöpft und zur Bearbeitung fehlt auch dort der richtige Zugang bzw. der richtige Draht.

        Kommentar


        • #19
          AW: Zukunft des Sessellifts Präbichl-Polster derzeit offen / 19.02.2015

          Echt schad'drum! Immerhin habe ich es letztes Jahr noch rechtzeitig geschafft mal damit zu fahren.

          Gert
          Kommt mit, ich zeig' Euch wo's schön ist!

          Kommentar


          • #20
            AW: Zukunft des Sessellifts Präbichl-Polster derzeit offen / 19.02.2015

            Österreich ist eh mit Liften zugepflastert. Für mich eine erfreuliche Meldung, dass in Hinkunft zumindest im oberen Teil des Polsters nur mehr der Sender das Landschaftsbild verschandeln wird.

            Kommentar


            • #21
              AW: Zukunft des Sessellifts Präbichl-Polster derzeit offen / 19.02.2015

              Zitat von wolfgang schiffermayer Beitrag anzeigen
              Für mich gehört der 1er einfach zum Polster und gerade der Bereich oberhalb der Bergstation ist für mich eines der schönsten Plätze mit traumhafter Rundumsicht. Nun grundsätzlich habe ich derzeit noch kein Problem den Lift nicht zu benützen und den direkten Steig zu gehen, aber man sollte nicht nur von den "Jungen" sprechen, sondern es gibt halt auch Menschen die dieses Panorama erleben möchten, aber nicht mehr die Kraft haben den Aufstieg zu Fuß zu bewältigen.
              Es geht nun nicht nur alleine um das Thema Schließung, sondern manche Stimmen behaupten es fehlt halt auch an geeignete Konzepte, von Profis erstellt, bzw. gab es von einem möglichen Investor Interesse, jedoch wollte der Gemeinderat die Kompetenz nicht aus der Hand geben, wird geschrieben.
              Was kritisiert wird, ist auch der Umstand, dass monatlich im Anhaltezentrum Vordernberg mehr als € 800.000,- verbrannt werden, wohlgemerkt im Monat und das garantiert auf mindestens 15 Jahren (unkündbar). Es ist nun leicht zu errechnen was uns als Steuerzahler dieser Unfug kostet und dann erübrigt sich jede Diskussion über alt, unbequem etc.etc. Außerdem sind die Fördermöglichkeiten meiner Meinung nach nicht ausgeschöpft und zur Bearbeitung fehlt auch dort der richtige Zugang bzw. der richtige Draht.
              Na Gott sei Dank sind diesmal die Flüchtlinge mitschuld und nicht die Jäger....
              Wenn Du es noch irgendwie schaffst eine Querverbindung zwischen viele Flüchtlinge und wenig Schnee herzustellen, ja dann wäre das Jahr gerettet.

              tch

              Kommentar


              • #22
                AW: Zukunft des Sessellifts Präbichl-Polster derzeit offen / 19.02.2015

                Vielleicht habe ich mich nicht richtig ausgedrückt! Der Schlüssel der Weisheit liegt in "Vordernberg". Das ich es nicht vergesse, "Anhaltezentrum" und Flüchtlinge passt irgendwie nicht zusammen und Jäger sind dort auch keine drinnen.
                Ist aber auch egal, der Lift ist Geschichte, wir brauchen das Geld wo anderst

                Kommentar


                • #23
                  AW: Zukunft des Sessellifts Präbichl-Polster derzeit offen / 19.02.2015

                  Beitrag von Servus TV. Gut, dass es eine Alternative zum ORF gibt.

                  https://www.youtube.com/watch?v=AmeXmgbfNXg

                  Zitat von dc19at Beitrag anzeigen
                  Österreich ist eh mit Liften zugepflastert. Für mich eine erfreuliche Meldung, dass in Hinkunft zumindest im oberen Teil des Polsters nur mehr der Sender das Landschaftsbild verschandeln wird.
                  Im Hochschwab gab es vier Sessellifte, Bürgeralm zwei und zwei auf der Polsterseite des Präbichl.
                  Diese Zahl wurde um 50% reduziert. Von Zupflastern kann da wohl kaum die Rede sein.
                  Zuletzt geändert von bergsteirer; 21.02.2017, 20:19.
                  La lutte elle-même vers les sommets suffit à remplir un cœur d'homme.
                  [Le Mythe de Sisyphe, Albert Camus, 1942]

                  Kommentar


                  • #24
                    AW: Zukunft des Sessellifts Präbichl-Polster derzeit offen / 19.02.2015

                    Update:

                    http://www.polsterliftneu.at/
                    La lutte elle-même vers les sommets suffit à remplir un cœur d'homme.
                    [Le Mythe de Sisyphe, Albert Camus, 1942]

                    Kommentar


                    • #25
                      AW: Zukunft des Sessellifts Präbichl-Polster derzeit offen / 19.02.2015

                      Es gibt dort keinen Plan. Warum wurde vor zwei Jahren das Trageseil erneuert? Und nach nicht einmal einem Jahr kam die Entscheidung der Schließung. Warum hat man vor zwei Jahren behauptet, man benötigt für den Betrieb des "Einser" 4 Mio € und heute sind es "nur 1,5 Mio"? Warum hat man die Angebote der Nachbargemeinden nicht angenommen? Vergleicht man die Preise mit Top-Skigebiete und stellt man Serviceleistungen gegenüber, sollte man den Präbichl meiden. Einfach zu teuer! Vielleicht auch ein Grund warum kein Privatinvestor einsteigt! Wenn also "Steuergelder" verbrannt werden, dann wird doch der Einser auch nicht mehr das Kraut fett machen und es sollte nicht eine "Gemeindesache" sein, sondern mindestens eine Bezirksangelegenheit. Und wenn schon mit Steuergeldern gearbeitet wird, sollten unsere Kinder, Enkerln etc. auch etwas davon haben. Siehe Tirol, eine Woche Skifahren statt Schule z.B. würde ich meinen Enkerln gerne gönnen.

                      Kommentar


                      • #26
                        Über zwei Jahre, nachdem der alte Einsersessellift auf den Polster seinen Betrieb eingestellt hat, ist nun geplant, dass der zeitgemäß adaptierte Lift im Sommer 2019 wieder fahren soll.

                        Mehr Informationen in diesem Bericht der "Kleinen Zeitung":



                        Präbichl: Schweizer Firma baut den neuen Einser-Sessellift

                        Der Auftrag ist vergeben: Die Schweizer Firma Bartholet wird den neuen Polster-Einsersessellift bauen. Im Juni 2019 soll der Polsterlift wieder seinen Betrieb aufnehmen.

                        Von Martina Marx | 12.09 Uhr, 08. August 2018

                        Lange Jahre des Banges, des Laufens und Werbens um Spenden und Unterstützung sind vorbei: Der Polsterlift ist gerettet und nun folgen Taten. Die Schweizer Firma Bartholet wurde beauftragt, die Einsersesselliftanlage auf den Polster nach zeitgemäßen Standards zu adaptieren.

                        So werden am Stammsitz von Bartholet in Flums bereits die neuen Sesseln hergestellt. Der neue "Polsterlift" wird derer 90 haben, im Gegensatz zu den 96 der ursprünglichen Anlage. Auch Rollen, Antrieb sowie Steuerung werden von Bartholet gefertigt. "Wir haben von Bartholet die Zusage, dass aus seilbahntechnischer Sicht bis Juni 2019 alles fertig sein sollte", sagte Horst Kodritsch vom Verein "Initiative Polsterlift neu".

                        Bartholet kam laut Angaben von Kodritsch zum Zug, da die Angebote der Konkurrenz durchwegs höher waren. Zudem habe Bartholet am meisten Expertise in Sachen Einsersessellift.

                        Seit der "Einser" 2016 seinen Betrieb einstellen musste, versuchte der Verein den Lift zu retten. Man sammelte Spenden und steuert nun 875.000 Euro zur Revitalisierung der Anlage bei. Insgesamt werden sich die Gesamtkosten auf 2,1 Millionen Euro belaufen. Neben den Arbeiten an der Liftanlage sind hier auch die Kosten für jene Arbeiten einkalkuliert, die auf Behördenauflagen zurückgehen - wie Lawinenverbau, Brandschutz sowie Arbeitsschutz. "Diese Kosten für die Behördenauflagen hatten wir erst nicht kalkuliert, aber ohne diese Maßnahmen könnten wir einen ganzjährigen Betrieb nicht sicherstellen", erklärt Kodritsch.

                        Land Steiermark hilft finanziell
                        So sprang das Land Steiermark in Form des Ressorts von Landeshauptmannstellvertreter Michael Schickhofer ein, er ist ja unter anderem für die Entwicklung der Regionen zuständig. Das Land hat die 875.000 Euro die der Verein gesammelt hat mehr als verdoppelt.

                        Die weiteren Ausschreibungen für die Bauarbeiten werden in Kürze vorgenommen, spätestens im Herbst soll die Ausschreibungsphase beendet sein. "Der Hochbau wird wohl erst mit Herbst beauftragt werden", erklärt Kodritsch. "Aber wir hoffen, dass die Grabungsarbeiten nach Möglichkeit vorgezogen werden können, damit wir wirklich im Juni 2019 wieder in Betrieb gehen können."

                        https://www.kleinezeitung.at/steierm...nserSessellift


                        Homepage der "Initiative Polsterlift Neu":
                        http://www.polsterliftneu.at/spendenziel-erreicht/


                        Vielen Dank an bluehouse3843, der in der Antwort auf den Tourenbericht vom Eisenerzer Reichenstein vor kurzem (für mich) erstmals auf diese aktuelle Entwicklung hingewiesen hat!
                        Lg, Wolfgang


                        Für mich ist Dankbarkeit ein Weg,
                        der sowohl für den Einzelnen
                        wie für die Welt zukunftsweisend ist.
                        (David Steindl-Rast)

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X