Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Jägerschaft

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AW: Jägerschaft

    Ist das wirklich so gewollt, dass das Forum derart von PowerPostern - ohne jeglichen BERG-Bezug- zur dauerhaften Selbstinszenierung bzw. krankhaftem "Bashing" in dem Maße ausgenutzt wird ?

    Traurig, dass sowas von den Admins so geduldet wird.

    Kommentar


    • Jägerschaft

      Zitat von ReinerD Beitrag anzeigen
      Ist das wirklich so gewollt, dass das Forum derart von PowerPostern - ohne jeglichen BERG-Bezug- zur dauerhaften Selbstinszenierung bzw. krankhaftem "Bashing" in dem Maße ausgenutzt wird ?
      Nein ist es nicht!
      Daher möchte ich darum bitten, euch etwas einzubremsen.
      Wünsch euch allen noch einen schönen Restfeiertag.
      LG Martin

      "www.waldrauschen.at"
      www.waldrauschen.at

      Kommentar


      • AW: Jägerschaft

        Zitat von ReinerD Beitrag anzeigen
        Ist das wirklich so gewollt, dass das Forum derart von PowerPostern - ohne jeglichen BERG-Bezug- zur dauerhaften Selbstinszenierung bzw. krankhaftem "Bashing" in dem Maße ausgenutzt wird ?

        Traurig, dass sowas von den Admins so geduldet wird.
        Die WEGEFREIHEIT hat also keinen "BERG-Bezug" - interessant .....

        Es gibt 2 Gruppen von Personen, die systematisch die Wegefreiheit einschränken:

        a) Die Waldbesitzer und b) die Jägerschaft

        ad a) Hier werden die vielen 'Kleinwaldbesitzer' von den 'Großbesitzern' instrumentalisiert, es kommen immer wieder dieselben 'abgelutschten' Argumente, die großteils falsch sind - siehe "Bergfahrrad-Diskussion"

        ad b) Die Jägerschaft will klarerweise alle anderen Waldnutzer rausdrängen - siehe zB. 'strategische' Aufstellung von Wildfütterungen mit Betretungsverbot - Paradebeispiel: Eisklettergebiet "Maltatal"

        Warum?
        Es geht um's Geld: Abgelegenes Gebiet, möglichst wenig Wanderwege, dafür mit Forststrassen gut erschlossen, bringt halt deutlich mehr an Jagdpacht ....
        Teile der Jägerschaft und der Großgrundbesitzer haben offensichtlich das 'Adelsaufhebungsgesetz' noch nicht verinnerlicht
        Wie schon mehrfach argumentiert ca. 1,5% der Bevölkerung in AT haben den Jagdschein - in den Landtagen und im Parlament ist dieser Personenkreis deutlich überproportional vertreten - immer, wenn irgendetwas/irgendwer stört, kommt blitzartig eine selbstgebastelte Gesetzesänderung (Betretungsverbote, Fotografierverbot, etc. - wird ja immer wieder versucht, manchmal gelingts auch - der Pöbel soll ja nicht die Jagd beobachten und dokumentieren können)
        Die "grüne Matura" ist offensichtlich auch für charakterlich ungeeignete Personen leicht schaffbar:

        Wieso wird ein Fuchs mit einem Luchs verwechselt und landet in der Tiefkühltruhe eines Tierpräparators ?
        Wieso fährt ein angsoffener Jäger mit dem Fahrradl mit einem geladenen Gewehr durch eine Ortschaft - prompt haut es ihn hin und ein Schuss löst sich ... stellt euch vor, dieser Schuss tötet das Kind eines Forummitglieds .... ich wünsche es niemanden, aber der Shitstorm hier wäre gewaltig

        Aber merke: Wegefreiheit und Jägerschaft hat nix mit Berg zu tun ......
        Zuletzt geändert von w56; 02.05.2017, 09:43.

        Kommentar


        • AW: Jägerschaft

          Zitat von waldrauschen Beitrag anzeigen
          Nein ist es nicht!
          Von mir schon.

          Ich find es großartig, dass sich Upmove seit Jahren so für die Wegefreiheit einsetzt. Wie sehr das auch im Nicht-MTB-Bereich nötig wird, zeigen jüngste Entwicklungen wie die Eisfallsperren im Maltatal und viele weitere Beispiele.

          Und NATÜRLICH hat das Bergbezug. Wenn ich auf meine Hausberge nicht raufradeln kann, weil sich ein (die meisten anderen Jäger hier sind völlig ok) blader Jaga im 2,2t-Geländewagen bemüßigt fühlt, mir mit Anzeige zu drohen, dann ist das einfach nur absurd...

          Kommentar


          • AW: Jägerschaft

            Zitat von waldrauschen Beitrag anzeigen
            Nein ist es nicht!
            Daher möchte ich darum bitten, euch etwas einzubremsen.
            Wünsch euch allen noch einen schönen Restfeiertag.
            LG Martin

            "www.waldrauschen.at"
            Ich finde diesen Thread auch sehr interessant zu lesen und habe nichts gegen die Zusammenfassungen von w56.

            Der Umgangston ist mir aber schon wichtig.

            Die Security-Aktion in Leoben (siehe Wegefreiheit-Thema)wo mindestens zwei Radfahrer auf der Forststrasse angehalten und zu Zahlungen verdonnert wurden war auch mit dem Argument "Beschwerden der Jagdpaechter" garniert.

            Gerade viele Jaeger, die als erste das Freizeitvergnuegen in den Wald getragen haben und in der (auch juengeren) Geschichte grossen Schaden angerichtet haben, wollen den Platz nicht teilen.

            Wenn es sich arbeitsmaessig ausgeht (bin sehr zuversichtlich) sieht man sich morgen in Wien.

            Kommentar


            • AW: Jägerschaft

              Ich finde das Thema dreht sich seit geraumer Zeit im Kreis und Meldungen wie "Jäger erschießt Zuchthasen im Vorgarten" oder "Besoffener Jäger schiesst sich selbst ins Bein" (oder so ähnlich) sind vllt. erheiternd, bringen uns aber nicht weiter.

              Kommentar


              • AW: Jägerschaft

                Zitat von ReinerD Beitrag anzeigen
                Ist das wirklich so gewollt, dass das Forum derart von PowerPostern - ohne jeglichen BERG-Bezug- zur dauerhaften Selbstinszenierung bzw. krankhaftem "Bashing" in dem Maße ausgenutzt wird ?

                Traurig, dass sowas von den Admins so geduldet wird.
                in bayern sitzen und das gesetz auf seiner seite haben ist schon was anderes als in österreich zu sitzen und das gesetz gegen sich zu haben.
                mei bier is net deppat! (e. sackbauer)

                bürstelt wird nur flüssiges

                Kommentar


                • AW: Jägerschaft

                  Die leider zahlreichen Meldungen zu Vorfällen mit Jägern oder Unfällen bei der Jagd sind nicht witzig, immerhin sind das Sitautionen bei denen nicht selten eben Waffen im Spiel sind. Ich sehe hier das Aufeinanderprallen von Menschengruppen und deren Interessen. Zu Fuß oder mit dem Rad Erholungs- und Erlebnissuchende sind mit Weg- und Gebietssperren oder überhaupt mit generellen Verboten konfrontiert. Ihre Anliegen sind dem Gesetzgeber weitgehend egal bzw. sitzen dort zuviele Vertreter anderer Interessengemeinschaften, wie etwa auch der Jägerschaft. Die lehnen Eingriffe des Gesetzgebers in eigener Sache aber ab. Mir ist noch in guter Erinnerung mit welcher Vehemenz sich Funktionäre der Jägerschaft gegen ein gesetzliches Alkoholverbot bei der Jagd ausgesprochen haben. Das gibt´s bis heute nicht! Wenn du auf der Forstraße radelst wirst du aber von einem Jagdaufsichtsorgan sammt Securityverstärkung legal angehalten. Ich persönlich verstehe nicht wieso man sich gegen den Versuch die Jagd sicherer zu gestalten wehrt. Wenn bei den Jägern die dort gepriesene Eigenverantwortung reicht, dann bitte auch bei anderen Waldbesuchern.
                  Weinviertelradler

                  Kommentar


                  • Die Jagdsaison hat begonnen .........

                    http://www.nachrichten.at/nachrichte...;art58,2692926

                    Kommentar


                    • http://m.noen.at/lilienfeld/zuendsto...cht/62.528.663

                      Kommentar


                      • Immer wieder diese lustigen Schilder "Privatgrundstück", als ob es in Österreich ausser ein paar Strassen und Plätzen was anders gäbe...
                        Im nächsten Leben werd ich Verbotsschilder Produzent in Ö
                        Ein Stein ins Wasser zerstört keinen Spiegel

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X