Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Pistengehen als Training...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pistengehen als Training...

    Im letzten Bergweltenmagazin Dez./Jän 2017/18 fand sich dieser für mich etwas kontroverselle Artikel zum Pistengehen als Trainingszweck...
    Ob das die Liftbetreiber und Pistenerhalter so erfreuen wird...?

    k-Piste als Training.jpg
    LGr. Pablito

  • #2
    Eine eigene Ausrüstung zum Pistengehen haben sicherlich viele sehnlichst erwartet. Mit der Empfehlung auf der Piste an seiner Spitzkehrentechnik zu arbeiten, macht man sich neue Freunde. Und dem lieben "Javi" sei gesagt: Meine Körpermitte kräftigt sich (leider) von selbst, meistens nach der Tour.
    Weinviertelradler

    Kommentar


    • #3
      Obwohl ich selbst manchmal auf der Piste unterwegs bin, vor allem bei zu wenig Schnee, kann ich den Hype nicht nachvollziehen. Da aber nach einen Bericht, den ich gelesen habe, 15% bis 20% alle neuen Skitourenausrüstungen nie das Gelände sehen, wird das Pistengehen wohl schon seine Existenzberechtigung haben.

      Viele Liebe Grüße von climby
      Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

      Kommentar


      • #4
        Is doch super!!! De san wenigstens ned im Gelände
        Kaklakariada

        Kommentar


        • #5
          Das sind eigentlich verschiedene Sportarten.
          Früher waren wir klettern, dann kamen die Kletterhallen. Da hat es eh keine Probleme gegeben.

          Dann waren wir mountainbiken, später kamen die E- Bikes, viele "ehrliche" Radler haben sich, oder regen sich noch immer. über Die auf. Ich nicht: Je mehr Radfahrer unterwegs sind, umso stärker wird auch deren Community. Wir werden zwar kaum über die Jaga, Grundstücksbesitzer und deren verbandelte Politiker und Richter drüberfahren, aber je mehr, desto besser.

          So seh ich's auch bei den Pistentrainierern. Die Industrie hat sich schnell auf diese separate Sportart eingestellt und irgendwann werden es auch die Liftbetreiber begreifen. Vorzeigebeispiel: Gletscherbahnen Kaprun. Dort gibt es das Tourengehertiket und man bekommt auch etwas dafür. Vor allem kann man schon im November ordentliche Höhenmeter im richtigen Tourengelände machen. Hardcoretrainierer und Skiwanderer fröhlich vereint. Gemeindealpe Mitterbach ist ähnlich und Brunnalm (Veitsch) sind sowieso alle "urleiwand" und gratis!

          LG Ecki
          take only pictures
          leave only tracks

          Kommentar


          • #6
            Zitat von kare Beitrag anzeigen
            Is doch super!!! De san wenigstens ned im Gelände
            Genau! Und wer sei Gaudi dabei hat, soll´s habn...
            Zum Pistengeher werd´ ich nur, wenn zu meinem Berg keine andere vernünftige Zugangsmöglichkeit besteht. In dem Fall zahl ich dafür aber auch nichts...

            LG

            Kommentar


            • #7
              Wobei ich dem Trainings-Argument teilweise zustimme. Bin selbst 1-2x die Woche Abends an den Pisten (12er Horn, Katrin, Kasberg, etc.) unterwegs und mir taugts voll als Ausgleich nach der Arbeit. Die Abfahrt ist dann in der Regel nicht spektakulär, aber das ist in dem Augenblick nebensächlich. Der Genuss kommt dann an den freien Tagen abseits der Massen.
              Ob Dynafit aber tatsächlich wen findet der sich dafür ne eigene Ausrüstung kauft.. naja

              Bzgl. 20% welche nie das Gelände sehen: Kann ich großteils bestätigen. Kenne einige welche sich ne Ausrüstung gekauft haben, dann aber beim LVS-Set gespart haben und so irgendwie von den Pistentouren nicht mehr weggekommen sind. Die wissen halt blöderweise gar nicht, was denen eigentlich entgeht. Aber so bleibt mehr unverspurtes Gelände für uns

              Kommentar


              • #8
                Ich bin heilfroh, dass sich (noch?) Etliche auf Pisten und pistenähnliche Touren beschränken -- im Gelände muss man ja mittlerweile auch auf Skitouren zuschauen, dass man noch Wenig- oder gar Unverspurtes erwischt.

                Zu dem ob's die Pistenbetreiber freut: jene werden belohnt, die proaktiv gute Lösungen schaffen:
                - Gezielte Abendfreigaben (dieser Wochentag jenes Gebiet, der nächste Wochentag das nächste Gebiet usw)
                - Lenkung im Aufstieg, damit es zu keinen Konflikten kommt. (Gaißau bspw. hat das gscheit gemacht, mit durch Schneehaufen abgetrennten Aufstiegsbereichen)
                - Parkplatzgebühr zur Kostendeckung

                Die Hütten freut's. Und während Mama oder Papa mal raufmarschiert, kriegt der Nachwuchs eine Liftkarte...

                Kommentar

                Lädt...
                X