Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Alpen durchschnittliche Höhe Boden - Gipfel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Alpen durchschnittliche Höhe Boden - Gipfel

    Stimmt es dass die durchschnittliche Höhe bei den Alpen vom boden zum gipfel 1000 - 1600 m ist? also von unten wo der gipfel started bis zum Gipfel selber, ich habe dass beobachtet mit googleearth, es gibt auch welche Hänge die 800 m sind oder so. Ich finde diese grösse eigentlich schon faszinierent da viele viele andere gebirge Hänge von gerade mal bis zu 600 m aufweisen können obwohl sie hoch sind. In Bulgarien z.B. hat dass Pirin Gebirge an einer Stelle 1000 m von unten bis zum Gipfel, allerdings geht es nicht sehr steil rauf. Dass Rila Gebirge hat 700 bis 1100 m Hänge von unten bis zum Gipfel, die meistens ziemlich steil sind und was vorallem gut ist, sie fangen mit der selben Steilheit an, die sie in der Mitte habne und hören meistens oben etwas steiler auf. Es gibt auch Stelllen wo es von unten bis zum Gipfel 1300 - 1400 m sind aber sind nicht so oft, es geht aber auch dort ziemlich steil hoch.

    Bei den Alpen fangen die meisten Hänge mäsig steil an und bleiben es sagen wir 200 Höhenmeter, danach werden sie ziemlich steil, kommt drauf an wo man ist.

    Meine Frage, kann für euch ein 800 m Hang mit gleichbleibender Steilheit und ohne sanften Anfang so schön wie ein Normaler alpenhang sein? Antwortet objektiv und nicht "Nur alpen oder sowas" bitte. In Ländern wo es nicht die Alpen sind sondern irgendwelche kleinen Gebrige stelle ich fest dass Menschen in gegenden gehen, die zwar schön sind, allerdings ziemlich kurz von der Höhe. In bulgarien z.B. gehen mache auf 2400 m Seen im Pirin um einen 2800 gipfel zu sehen was ich nicht verstehen kann, sie sehen nur 400 m nach oben, ich ziehe aufjedenfall einen 2500 gipfel vor, den man von 1700 oder 1500 m Rila Gipfel vor, den man direkt von unten mti sehr steilem Hang sieht. manche sagen dort sogar dass Pirin ist alpiner obowhl dass der grösste Schwachsin ist.

  • #2
    AW: Alpen durchschnittliche Höhe Boden - Gipfel

    Zitat von radi6404
    Stimmt es, dass die durchschnittliche Höhe bei den Alpen vom Boden zum Gipfel 1000 bis 1600 Meter ist? Also von unten, wo der Gipfel startet, bis zum Gipfel selber.
    Das ist nicht ganz richtig. Die durchschnittliche Höhe beträgt nämlich sogar 950 bis 1700 Meter, wie einem Yahoo verrät!

    Kommentar


    • #3
      AW: Alpen durchschnittliche Höhe Boden - Gipfel

      Ich glaube nicht, dass hier jemand die Schönheit einer Gegend danach beurteilt, ob es 1000 oder 1600m vom Tal zum Gipfel sind... 2000hm und mehr sind in den Alpen keine Seltenheit, aber das sagt doch nichts darüber aus, wie schön es dort ist... Vielleicht solltest du einfach die vielen anderen schönen Facetten einer Landschaft beachten, und dich nicht auf irgendwelche Höhenmeter oder Hangneigungen versteifen...

      Würde man diese Logik heranziehen, müsste man die Monte-Rosa-, Jungfrau- und Montblanc-Gegend mit großem Abstand zur schönsten Region der Alpen erklären...
      lg deconstruct

      Kommentar


      • #4
        AW: Alpen durchschnittliche Höhe Boden - Gipfel

        Zitat von radi6404
        Stimmt es dass die durchschnittliche Höhe bei den Alpen vom boden zum gipfel 1000 - 1600 m ist? also von unten wo der gipfel started bis zum Gipfel selber, ich habe dass beobachtet mit googleearth, es gibt auch welche Hänge die 800 m sind oder so. Ich finde diese grösse eigentlich schon faszinierent da viele viele andere gebirge Hänge von gerade mal bis zu 600 m aufweisen können obwohl sie hoch sind. In Bulgarien z.B. hat dass Pirin Gebirge an einer Stelle 1000 m von unten bis zum Gipfel, allerdings geht es nicht sehr steil rauf. Dass Rila Gebirge hat 700 bis 1100 m Hänge von unten bis zum Gipfel, die meistens ziemlich steil sind und was vorallem gut ist, sie fangen mit der selben Steilheit an, die sie in der Mitte habne und hören meistens oben etwas steiler auf. Es gibt auch Stelllen wo es von unten bis zum Gipfel 1300 - 1400 m sind aber sind nicht so oft, es geht aber auch dort ziemlich steil hoch.

        Bei den Alpen fangen die meisten Hänge mäsig steil an und bleiben es sagen wir 200 Höhenmeter, danach werden sie ziemlich steil, kommt drauf an wo man ist.

        Meine Frage, kann für euch ein 800 m Hang mit gleichbleibender Steilheit und ohne sanften Anfang so schön wie ein Normaler alpenhang sein? Antwortet objektiv und nicht "Nur alpen oder sowas" bitte. In Ländern wo es nicht die Alpen sind sondern irgendwelche kleinen Gebrige stelle ich fest dass Menschen in gegenden gehen, die zwar schön sind, allerdings ziemlich kurz von der Höhe. In bulgarien z.B. gehen mache auf 2400 m Seen im Pirin um einen 2800 gipfel zu sehen was ich nicht verstehen kann, sie sehen nur 400 m nach oben, ich ziehe aufjedenfall einen 2500 gipfel vor, den man von 1700 oder 1500 m Rila Gipfel vor, den man direkt von unten mti sehr steilem Hang sieht. manche sagen dort sogar dass Pirin ist alpiner obowhl dass der grösste Schwachsin ist.
        Die Frage ist nicht beantwortbar, sinnvoller Weise unterscheidet die deutsche Sprache verschiedene Arten von "Berghängen":

        Lehne ist bis 20° steil
        Flanke ist zwischen 20° und 39° steil
        Steilflanke ist zwischen 40° und 59° steil
        Wand ist ab 60° steil

        Vernünftige Menschen gehen nicht irgendwo hin, um einen Berg oder seine Bestandteile zu sehen, sondern betrachten eine Bergtour im Gesamtkontext. Daher kann eine Wanderung rund um die Rilaseen genau so schön sein, wie das Durchsteigen der Eigernordwand oder die Überschreitung des Liskamm.

        Der "Everest" ist überall, der höchste und schönste Berg aber in uns selber.
        Be Edenistic!

        Kommentar


        • #5
          AW: Alpen durchschnittliche Höhe Boden - Gipfel

          Die Sorgen möchte ich haben, ich wäre froh, einfach öfter diesen Bergen nah zu sein, das wäre mir viel wichtiger.

          Aber so ist das manchmal verteilt.

          Grüße aus Berlin

          Kommentar


          • #6
            AW: Alpen durchschnittliche Höhe Boden - Gipfel

            Zitat von deconstruct
            Würde man diese Logik heranziehen, müsste man die Monte-Rosa-, Jungfrau- und Montblanc-Gegend mit großem Abstand zur schönsten Region der Alpen erklären...
            Finde das durchaus nicht abwegig... radi6404 hat IMHO schon recht, Berge sind da am schönsten, wo sie am steilsten sind.

            Gruß, Martin

            Kommentar


            • #7
              AW: Alpen durchschnittliche Höhe Boden - Gipfel

              Zitat von Flachlandtiroler
              Finde das durchaus nicht abwegig... radi6404 hat IMHO schon recht, Berge sind da am schönsten, wo sie am steilsten sind.
              Wenn man von genannten Gebieten mal die Eiger-Nordwand abzieht, dann sind diese Berge aber nicht die steilsten, sondern lediglich die, mit der größten Distanz Gipfel-Tal. Der Grad der Steilheit ist davon ja vollkommen unabhängig. Also scheint es ja schon mal zwei Dinge zu geben, die Berge "schön" machen. Wenn man dann noch Vegetation, Formen usw dazu nimmt, was ja wohl auch zur Schönheit einer Landschaft gehört, dann kann man dies nicht mehr in bloße Zahlen fassen und sagen: Die Landschaft hat nur 38.2 Punkte auf meiner Schönheitsskala, die finde ich nicht so toll...
              lg deconstruct

              Kommentar


              • #8
                AW: Alpen durchschnittliche Höhe Boden - Gipfel

                Zitat von deconstruct
                Wenn man von genannten Gebieten mal die Eiger-Nordwand abzieht, dann sind diese Berge aber nicht die steilsten, sondern lediglich die, mit der größten Distanz Gipfel-Tal.

                Aus meiner Sicht ist die Nordflanke des Berner Oberlands eine einzige Aneinanderreihung steiler und hoher Wände:
                Neben dem Eiger steht bekanntlich noch eine Jungfrau, deren Abbrüche ins Lauterbrunntal vielleicht nur deswegen nicht so bekannt sind, weil kaum ein Mensch sich da reinwagt...
                Das "kleine" Gspaltenhorn um die Ecke hat eine 1800m hohe Wand.
                Die Front von Ebnefluh, Breithorn, Mittaghorn usw. ist auch ziemlich hoch.
                Die Fiescherhörner bilden nach Norden ebenfalls eine herzeigbare Wand und von Schreckhorn und Wetterhorn (das Wettereckhorn hat wohl Schwierigkeiten, die wirklich seinesgleichen suchen) reden wir auch nicht?!

                Gruß, Martin *verblüfft*

                Kommentar


                • #9
                  AW: Alpen durchschnittliche Höhe Boden - Gipfel

                  Zitat von Flachlandtiroler

                  Aus meiner Sicht ist die Nordflanke des Berner Oberlands eine einzige Aneinanderreihung steiler und hoher Wände:
                  Neben dem Eiger steht bekanntlich noch eine Jungfrau, deren Abbrüche ins Lauterbrunntal vielleicht nur deswegen nicht so bekannt sind, weil kaum ein Mensch sich da reinwagt...
                  Das "kleine" Gspaltenhorn um die Ecke hat eine 1800m hohe Wand.
                  Die Front von Ebnefluh, Breithorn, Mittaghorn usw. ist auch ziemlich hoch.
                  Die Fiescherhörner bilden nach Norden ebenfalls eine herzeigbare Wand und von Schreckhorn und Wetterhorn (das Wettereckhorn hat wohl Schwierigkeiten, die wirklich seinesgleichen suchen) reden wir auch nicht?!
                  Die Wände sind steil, keine Frage. Aber rechne doch einfach mal die Steilheit dieser Wände aus, die sich aus Talboden-Gipfel ergibt (nicht Gletscher-Gipfel und nicht Wandfuss-Gipfel) und nicht nur die Extremwerte in den fast senkrechten Bereichen. Das ist zwar dann immer noch steil, aber nicht mehr einzigartig. Solche Steilheiten findest du in vielen Bereichen der Nördlichen Kalkalpen und den Dolomiten sowieso...
                  lg deconstruct

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Alpen durchschnittliche Höhe Boden - Gipfel

                    Zitat von deconstruct
                    Die Wände sind steil, keine Frage. Aber rechne doch einfach mal die Steilheit dieser Wände aus, die sich aus Talboden-Gipfel ergibt (nicht Gletscher-Gipfel und nicht Wandfuss-Gipfel) und nicht nur die Extremwerte in den fast senkrechten Bereichen. Das ist zwar dann immer noch steil, aber nicht mehr einzigartig. Solche Steilheiten findest du in vielen Bereichen der Nördlichen Kalkalpen und den Dolomiten sowieso...
                    Zitat von Flachlandtiroler
                    Neben dem Eiger steht bekanntlich noch eine Jungfrau, deren Abbrüche ins Lauterbrunntal vielleicht nur deswegen nicht so bekannt sind, weil kaum ein Mensch sich da reinwagt...
                    Nehmen wir also die Jungfrau: Die Westflanke steigt doch ohne jeglichen Absatz aus dem Lauterbrunnental (Stechelberg = 910m ü.d.M.).
                    Bild von Summitpost dazu
                    Ich behaupte, auch die durchschnittliche Steilheit kann sich sehen lassen.
                    Dito am Montblanc (Tal: Cantina Visaille) oder im Wallis (Talort Randa).

                    Gruß, Martin

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Alpen durchschnittliche Höhe Boden - Gipfel

                      Zitat von Flachlandtiroler
                      Nehmen wir also die Jungfrau: Die Westflanke steigt doch ohne jeglichen Absatz aus dem Lauterbrunnental (Stechelberg = 910m ü.d.M.).
                      OK, nehmen wir die Jungfrau:
                      Horizontaldistanz Stechelberg-Jungfrau sind 4725m.
                      Höhenunterschied sind 3248m.
                      Macht arctan(3248/4725) = 34,5°
                      Das ist nach philomonts Klassifizierung eine Flanke, nicht mal ne Steilflanke, geschweige denn eine Wand.

                      Beeindruckend ist das ganze natürlich trotzdem, allein aufgrund des schieren Höhenunterschieds. Aber übermäßig steil ist das nicht.

                      Wobei man sagen muss: Stechelberg-Jungfrau ist nicht der steilste Weg ins Tal. Weiter talein bei etwa 1000m Seehöhe am Talgrund komm ich etwa auf 40°. Trotzdem kein Vergleich mit der Eiger-Nord.

                      Von den anderen Orten bin ich jetzt zu faul die Daten raus zu suchen, würde aber mal behaupten, dass die Werte etwa ähnlich sind.
                      lg deconstruct

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Alpen durchschnittliche Höhe Boden - Gipfel

                        Zitat von deconstruct
                        OK, nehmen wir die Jungfrau:
                        Horizontaldistanz Stechelberg-Jungfrau sind 4725m.
                        Höhenunterschied sind 3248m.
                        Macht arctan(3248/4725) = 34,5°
                        Das ist nach philomonts Klassifizierung eine Flanke, nicht mal ne Steilflanke, geschweige denn eine Wand.

                        Beeindruckend ist das ganze natürlich trotzdem, allein aufgrund des schieren Höhenunterschieds. Aber übermäßig steil ist das nicht.

                        Wobei man sagen muss: Stechelberg-Jungfrau ist nicht der steilste Weg ins Tal. Weiter talein bei etwa 1000m Seehöhe am Talgrund komm ich etwa auf 40°. Trotzdem kein Vergleich mit der Eiger-Nord.

                        Von den anderen Orten bin ich jetzt zu faul die Daten raus zu suchen, würde aber mal behaupten, dass die Werte etwa ähnlich sind.
                        34 grad ist nichts, obwohl die höhe so hoch ist, da ist ein 900 m Rila Tal mit Steilheit 70 Grad genau so gut

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Alpen durchschnittliche Höhe Boden - Gipfel

                          Wenn ihr mehr Bergsteigen würdet und weniger reden, wäre euch diese Diskusion zumindest peinlich.

                          Wer hat die höchste, steilste, längste,... aber ich kenn noch... Ja da hats kein Wald (komisch auf 4000m höhe,gell),... aber wenn du genau rechnest... vom Tal... Ja warum icht gleich von der Atlantikküste weg.
                          Für schwindelerregende Aufgaben: www.seil-biggel.de - wieder online im neuen Gesicht!

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Alpen durchschnittliche Höhe Boden - Gipfel

                            Zitat von radi6404
                            Meine Frage, kann für euch ein 800 m Hang mit gleichbleibender Steilheit und ohne sanften Anfang so schön wie ein Normaler alpenhang sein? Antwortet objektiv ....
                            Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters und ist natürlich immer subjektiv.
                            Deine Frage ist schlicht und ergreifend unbeantwortbar.

                            Gruß, Strauchdieb
                            Blühende Berge:

                            enzian-und-edelweiss

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Alpen durchschnittliche Höhe Boden - Gipfel

                              Zitat von Steffe
                              Wenn ihr mehr Bergsteigen würdet und weniger reden, wäre euch diese Diskusion zumindest peinlich.

                              Wer hat die höchste, steilste, längste,... aber ich kenn noch... Ja da hats kein Wald (komisch auf 4000m höhe,gell),... aber wenn du genau rechnest... vom Tal... Ja warum icht gleich von der Atlantikküste weg.
                              Weil man vom Tal den Berg sieht, ich rede außerdme nu von direktem anstieg, es zählt nicht ein Anstieg bei dem der gipfel verdeckt wird weil er weiter zurück ist oder so.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X