Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Rückzug

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    AW: Rückzug

    Ich liebe auch dieses Forum! Super Beiträge und sehr gute Tourentips immer.
    Sollte schon erhalten bleiben!

    Kommentar


    • #32
      AW: Rückzug

      Servus Mark,

      ich finde es auch schade, dass Du Dich als Moderator zurückziehst; verstehen kann ich es eh. Dann Euch eine schöne Zeit in den Westalpen und hoffentlich bis bald mal wieder ganz analog am Berg.

      Noch was zum Forum und möglichen Alternativen: Für Informationen zu Bergtouren ist für mich GT ehrlich gesagt nicht Este Wahl. Ja, es gibt eine Reihe einzigartiger Berichte zu einsamen Touren, aber zumindest für meine Tourengebiete im Münchner Einzugsgebiet bietet hikr deutlich mehr (mit Alpenvereinaktiv dagegen werde ich nicht warm). Der Wert des GT liegt für mich in den Diskussionen und besonders liebevollen Darstellungen: Über Touren, über Ausrüstung, über Risikomanagement, über Schneeschuhgeher und Tourenbindungen. Immer humorvoll und oft erhellend. Darum wäre es wirklich schade, wenn die Betreiber nichts tun, um das Forum am Leben zu erhalten.
      Tourenberichte und Sonstiges auf www.deichjodler.com

      Kommentar


      • #33
        AW: Rückzug

        Ich verstehe dich gut. Bin eine der ersten die angemeldet waren und habe eifrig Beiträge verfasst.Leider ist es immer komplizierter geworden Beiträge ins netz zu stellen, sodass ich seit einiger Zeit, gar keine Tourenberichte mehr verfassen....
        So bringt man ein Forum um- schade.
        Daxy besucht mich auf www.wabnig.net

        asti, asti bandar ko bakaro!
        Langsam, langsam fang den Affen!
        Indisches Sprichwort

        Kommentar


        • #34
          AW: Rückzug

          @ Placeboi:

          Dein Rückzug ist natürlich bedauerlich, - trotzdem Danke für Dein jahrelanges Engagement. Hoffentlich wird man ab und an dennoch etwas von Dir hören / lesen, vielleicht auch in Form des einen, oder anderen Berichts. Alles Gute auf Deinen weiteren Wegen!

          @ all:

          Ich denke, dass das Forum nicht an irgendwelchen technischen Unzulänglichkeiten zu Grunde geht, vielmehr wird es vorher an der Raunzerei (Krank-Rederei) und Bequemlichkeit der User sterben – einmal provokant formuliert!

          Wer hier schon Tourenberichte verfasst hat, der weiß, dass die Oberfläche der GT-Seite für diesen Zweck sicher nicht die benutzerfreundlichste ist, - zugegeben. Nur ist die Erstellung eines Berichts, sofern nicht aus wenig Text und noch weniger Bildern bestehend, keine Angelegenheit, die man mal eben so im Vorbeigehen macht (Textierung, Bildauswahl inkl. ggf. erf. Bearbeitung, GT-Upload etc.). Bei meinen Berichten, deren Erstellung meistens einige Stunden in Anspruch nimmt – weil eigentlich immer ausführlich und reich bebildert, habe ich die Erfahrung gemacht, dass der GT-Anteil (also für das Upload) in der Regel vielleicht nur ein Viertel bis ein Drittel am Gesamt-Zeitaufwand beträgt. Natürlich einen gewissen rationellen Workflow vorausgesetzt, den man auch einer etwas „sperrigeren“ Benutzeroberfläche abringen kann, - wenn man nur will! Von Hilfsmitteln im Vorfeld, wie Bildskalierung-/bearbeitung mit stapelverarbeitenden Programmen, mal gar nicht zu reden. Und so nebenbei bemerkt, mit dem Browser Firefox funktioniert´s (vor allem das Bericht-Erstellen) bedeutend besser. GT und MS Internet Browser sind nicht gerade symbiotische Wesen. Ein Häkchen bei „Angemeldet bleiben“ im Login-Vorgang setzen hilft übrigens auch ungemein, während des Thread-Erstellens keine unliebsamen Überraschungen zu erleben, sprich unfreiwillig ausgeloggt zu werden. Diese kleinen Tipps, welche ohnehin längst bekannt sein müssten, nur so nebenbei.

          Und wenn ich da schon wieder lese, dass das Berichteschreiben in all den Jahren immer komplizierter wurde, dann würde mich mal brennend interessieren, was denn konkret so schwierig wurde. Ich bin jetzt hier elf Jahre angemeldet und aktiv, und kann mich nicht erinnern, dass sich an den Grundfunktionen der Thread/Posting-Erstellung etwas Substanzielles, rein vom Vorgang her, geändert hätte. Ausgenommen mal vielleicht, dass die mögliche Bildanzahl je Posting, sowie die zulässig Dateigröße erhöht wurde. So gesehen bewegt sich das alles seit Jahren auf einem recht gleichbleibenden Level. Zwischendurch gab es dann auch mal ein kleines Facelift am Layout der Homepage, aber daran kann´s ja wohl nicht liegen?!

          Ich ordne diese Wahrnehmung mehr im Reich der 10 Mythen über GT ein, und langsam muss man sich fragen, ob es nicht eher am eigenen Unvermögen bzw. Unwillen einzelner liegt. Genauso die Heraufbeschwörung der angeblich guten alten Zeit, wo hier Forum sowieso alles besser war. Leute, werdet endlich mal wach, Ihr lebt im hier und jetzt. Vergangene Zeiten, die ohnehin längst der Verklärung anheimgefallen sind, werden Ihr nicht mehr zurückholen können. Tragt lieber etwas Konstruktives zu Gegenwart und Zukunft bei, als Euch hinter Technik & Subjektiv-Ausflüchten zu verstecken! Ich prophezeie, selbst wenn GT von Grund auf eine Veränderung erfahren würde (HP mit allem Schnickschnack etc.), bliebe es auch nur eine leere Hülle, wenn sie nicht durch die User mit Raum und Leben erfüllt wird. Also fangt doch mal bei Euch selber an, hier etwas zum Besseren zu bewegen (Berichte, lebendige und respektvolle Diskussionen, Gemeinschaftstouren, Stammtische etc. – Möglichkeiten gäbe es deren genug dafür!), anstatt andauernd eine Grundstimmung zu verbreiten, die an einen vorgezogenen November-Blues erinnert und potentielle User-Neuzugänge geradezu abschrecken muss!

          Also wenn man will und Spaß an der Sache hat (so wie ich), dann können Technik und Zeit keine KO-Kriterien für das Berichte-Schreiben sein, da ist es schon eher eine gewisse zeitgeistige Plug&Play-Mentalität, die hier halt so nicht bedient wird. Persönliche Gründe, wie Familie, Beruf etc. seien da natürlich mal explizit ausgenommen.

          Ein Forum wie GT lebt auch vom wechselseitigen Geben und Nehmen. D.h. Output in Form von Inspiration, Ideen, Infos für eigenen Touren und Input in Form von eigenen Berichten über unternommene Touren. Zudem Gedankenaustausch, Diskussion etc. .

          Natürlich sind viele Postings des Bericht-Erstellers Freude, - nur wenn einer stundenlangen Arbeit vielleicht bestenfalls eine Hand voll Antworten folgen, dient es auch nicht gerade der Motivation zu weiteren Berichten, außer man ist Idealist – einige gibt es hier ja offensichtlich doch. Was man beobachten kann ist, dass es sich ja zumeist um ein wechselseitiges Kommentieren von Berichten der immer selben User handelt. Das ist zur Zeit meist die einzige Möglichkeit, Berichten noch ein gewisses Post-Erstellungsleben einzuhauchen.

          Daher auch mal an dieser Stelle an die „ewigen (Nur-) Mitleser“: es würde Euch kein Stein aus der Krone fallen und kein Finger abbrechen, wenn Ihr mal ab und an einige Worte zu einem Bericht in die Tastatur klopft! Geschätzter Mehraufwand zu Einloggen-Berichtlesen-Ausloggen ca. 1-2 Minuten – es muss ja kein Roman und es kann / darf auch ausdrücklich Kritik dabei sein. Ich würde das auch als eine gewisse Grundhaltung in Sachen Forums-Netiquette sehen!

          Um es noch mal auf den Punkt zu bringen:

          Wer zu bequem ist, Berichte zu schreiben und solche zu kommentieren (und gerade diese sind die Grundessenz von GT !) darf sich hier über mangelndes Forumsleben nicht beklagen. Zudem finde ich es auch unpassend, auf Grund von Rückzügen anderer Forumsteilnehmer /-moderatoren, die eigene Forumstätigkeit zu überdenken. Das empfinde ich, sofern nicht kausale Zusammenhänge gegeben sind, als falsch verstandene, ja kontraproduktive Solidarität und leistet nur der angeblichen und angesprochenen Abwärtsspirale von GT Vorschub!

          Wenn es dem GT-Betreiber heute einfällt, morgen GT zu schließlich, wäre das zwar überaus bedauerlich, aber letztinstanzlich ist das eben seine Entscheidung, auch wenn es sich bei GT um eine einzigartige Touren-Bibliothek handelt, die Ihresgleichen sucht.

          Mag sein, dass GT antiquiert wirkt, aber vielleicht ist es gerade auch diese Erscheinungsform (Grundstruktur), die ihm in der flüchtigen Welt von Social-Media ein Alleinstellungsmerkmal zukommen lässt. Ob das „Anbiedern“ an andere Plattformen und Medien GT letztlich gut tun würde, wage ich stark zu bezweifeln. Vielleicht würde es ein Verwässern, Aufgehen und letztlich Verschwinden geradezu begünstigen …?!

          Wie gesagt, der GT-Betreiber und seine Intentionen sind die eine Seite der Medaille. Auf der anderen Seite steht ein lebendiges Forum durch ebensolche User.

          Also mal all jenen ins Stammbuch geschrieben, die immer gleich mit Kritik (ob berechtigt, oder nicht) und Raunzerei zur Stelle sind: „Verwendet gelegentlich einen Teil Eurer Energie, die Ihr für ersteres aufwendet, zum Verfassen eines Berichts, oder für den Kommentar eines solchen, oder unternehmt mal gemeinsam etwas!“

          Dann „brummt“ auch dieses Forum wieder und es ist gleich, gefühlt und offensichtlich, mehr Leben in der Hütte von GT!

          Abschließend auch mal ausdrücklich ein Dank an die aktive Community von GT für die spannenden Berichte, Diskussionen etc., an die Moderatoren für die Forums-Betreuung und schließlich an den Betreiber für das Zurverfügungstellen dieser Plattform, - das alles ist nicht selbstverständlich!

          … und GT, so, wie es ist, ist mir allemal lieber, als es ist nicht mehr …

          LG
          Reinhard
          Zuletzt geändert von MountainManiac; 26.07.2017, 13:11.
          ALPINJUNKIE ON TOUR
          Wenn du dich auf den Weg machst, öffnet der Horizont seine Grenzen.


          Hohe Mauer/Windhagkogel - 20.10.18
          Arikogel - 21.10.17 & 08.10.2018

          Kommentar


          • #35
            Rückzug

            Reinhard, du sprichst mir aus der Seele. Perfekt auf den Punkt gebracht.
            Zuletzt geändert von maxrax; 27.07.2017, 07:39.

            Kommentar


            • #36
              AW: Rückzug

              Zitat von MountainManiac Beitrag anzeigen
              ... Ich denke, dass das Forum nicht an irgendwelchen technischen Unzulänglichkeiten zu Grunde geht, vielmehr wird es vorher an der Raunzerei (Krank-Rederei) und Bequemlichkeit der User sterben – einmal provokant formuliert!
              [...]
              … und GT, so, wie es ist, ist mir allemal lieber, als es ist nicht mehr …
              Wie wahr :up:

              lg
              Norbert
              Meine Touren in Europa
              Meine Touren in Südamerika

              Kommentar


              • #37
                AW: Rückzug

                @MountainManiac: 5sterne.gif

                @placeboi: Danke für Dein jahrelanges Engagement hier! daumen hoch.jpg



                L.G. Manfred

                Kommentar


                • #38
                  AW: Rückzug

                  @MountainManiac: super Analyse :up:

                  LG
                  der 31.12.

                  Kommentar


                  • #39
                    AW: Rückzug

                    Ja auch dir Vornamensvetter Reinhard sei Dank für dein Statement! Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen!
                    LGr. Pablito

                    Kommentar


                    • #40
                      AW: Rückzug

                      Zitat von MountainManiac Beitrag anzeigen
                      ...

                      Wenn es dem GT-Betreiber heute einfällt, morgen GT zu schließlich, wäre das zwar überaus bedauerlich, aber letztinstanzlich ist das eben seine Entscheidung, auch wenn es sich bei GT um eine einzigartige Touren-Bibliothek handelt, die Ihresgleichen sucht.

                      ...
                      Reinhard, ist dir bewusst, dass genau DIESE Tatsache Grund genug sein kann und in meinem Fall auch ist, in das Verfassen von GT-Berichten keinerlei Zeitaufwand mehr zu investieren?

                      Berichteschreiber im Forum Gipfeltreffen sind auf Gedeih und Verdeb der "Willkür" irgendwelcher privaten Betreiber ausgeliefert, die sich ganz offensichtlich weder um das techische Überleben des Forums kümmern (siehe "Hack"), noch dazu bereit sind, ein erhellendes Statement zu ihren Plänen und Absichten für die Zukunft abzugeben.

                      Solange das so ist, poste ich perönlich hier höchstens noch Links und kurze Kommentare.

                      LG,
                      Wolfgang

                      Kommentar


                      • #41
                        AW: Rückzug

                        Auch ich gebe Reinhard vollkommen recht, bei mir kommt aber parallel dazu auch die Frage auf:

                        Ist denn der Betrieb von GT wirklich aktuell oder mittelfristig gefährdet?

                        Weiß dazu jemand genaueres? Und wie könnte man eine mögliche Abschaltung verhindern (Spenden usw?)

                        Viele Liebe Grüße von climby
                        Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

                        Kommentar


                        • #42
                          AW: Rückzug

                          Zitat von climby Beitrag anzeigen
                          Ist denn der Betrieb von GT wirklich aktuell oder mittelfristig gefährdet?
                          Ist er nicht. Es ist nur das Fehlen sehr notwendiger technischer Wartungsmaßnahmen/Verbesserungen die hier thematisiert werden.
                          carpe diem!

                          Kommentar


                          • #43
                            AW: Rückzug

                            Zitat von Fleisch Beitrag anzeigen
                            Na.. Jetzt hab ich mir den Alpenverein aktiv auch noch angeschaut. Ich kenn mich ja nur im Höllengebirge aus, aber da findet sich gerade mal der nordwestgrat zum alpinen klettern und sonst nix. Von alten hauzenberger Touren keine Rede, aber da drum geht's glaub ich gar nicht. Dass das GT Forum für Bergtouristen oder normale Wanderer nicht mit den großen Portalen mithalten kann steht außer Frage. Wir sind hier die AVANTGARDE. Und zwar wertfrei gemeint. Hier im Forum geht's um ALPINISMUS, die Leute die sich hier austauschen sind meist von einem klassischen Entdeckungsgedanken getrieben und stehen in der Tradition der Erschliesser oder bewegen sich auf deren Spuren. Gerade die "Wanderer" hier finden ständig neue Wege oder begehen alte Führen neu. Das hat mit einem Dienstleistungsportal nichts zu tun. Hier tauschen sich Leute aus die den klassischen alpinistischen Gedanken leben. Und zwar in moderner Form ohne Einschränkungen auf Leistungsdruck oder kommerzielle Nutzung. Das denke ich müsste den alpinen Vereinen doch wichtig sein. Alleine wegen den Recherche-Möglichkeiten, wenn sie ihre jungen Nachwuchs-kader für einen Report in der Vereins Zeitschrift auf erstbegehung schicken. Wer will denn dann dort einen vorher unbekannten Felsnagel von mir finden und feststellen dass hier eh schon wer war.. Hihihi
                            100% Zustimmung

                            Kommentar


                            • #44
                              AW: Rückzug

                              Zitat von MarcusW Beitrag anzeigen
                              Reinhard, ist dir bewusst, dass genau DIESE Tatsache Grund genug sein kann und in meinem Fall auch ist, in das Verfassen von GT-Berichten keinerlei Zeitaufwand mehr zu investieren?

                              Berichteschreiber im Forum Gipfeltreffen sind auf Gedeih und Verdeb der "Willkür" irgendwelcher privaten Betreiber ausgeliefert, die sich ganz offensichtlich weder um das techische Überleben des Forums kümmern (siehe "Hack"), noch dazu bereit sind, ein erhellendes Statement zu ihren Plänen und Absichten für die Zukunft abzugeben.

                              Solange das so ist, poste ich perönlich hier höchstens noch Links und kurze Kommentare.

                              LG,
                              Wolfgang
                              Hallo Wolfgang,

                              mag schon sein, dass das für Dich und andere Grund genug ist und soll Dir/anderen auch unbenommen bleiben ...
                              Nur, wenn ich die Gefahr der Willkür privater Forenbetreiber zum Maßstab für die eigene Tätigkeit, und deren Umfang, auf solchen Plattformen nehme, dann können wir eigentlich gleich mit jeglichem Engagement aufhören, das den Aufwand von drei Zeilen und einer Verlinkung übersteigt.

                              Weil diese Gefahr wird an allen Ecken und Enden im WWW lauern, und ist keineswegs GT-spezifisch. Einziger Ausweg: Flucht in die eigene HP, - wer eine hat, weiß sicher ein Lied davon zu singen, welcher Aufwand damit verbunden ist. Dagegen ist ein gelegentlicher Bericht, z.B. hier auf GT, Pipifax.

                              Und Begrifflichkeiten die in Richtung Ewigkeit abzielen, sind in Verbindung mit dem flüchtigen Internet per se schon ein Widerspruch in sich. Wenn das jemands Intention ist, dann sollte man sich neben der eigene HP gleich auf´s Bücherschreiben verlegen, da hat man vielleicht am ehesten noch die Chance, dass einige Belegexemplare in Bibliotheken die Zeiten und das eigene Leben überdauern. Und bevor es jetzt zu philosophisch wird, - ich will damit nur sagen, alles im Leben unterliegt einer gemieteten Zeit, ja das Leben selbst. Man sollte sich halt mit dem Gedanken anfreunden, dass es ein Leben vor GT gegeben hat und dass es eines nach GT geben wird (egal aus welchem Grund), und sich nicht über das ängstigen, was in einem Monat, oder einem Jahr mit GT sein wird, auf das man ohnehin nur beschränkt Einfluss nehmen kann. Auch wenn es wünschenswert ist, das GT so lange, wie möglich bestehen bleibt!
                              So gesehen muss man nicht immer alles einer strengen Kosten-Nutzen-Rechnung unterwerfen. Da würde ich schon die eigene Freude am Berichterstellen, Revuepassieren der Tour und das Teilen der Ersteren mit Gleichgesinnten hier im Forum als eigentlichen Nutzen sehen, auch auf die Gefahr hin, dass das Geschriebene irgendwann nicht mehr existent ist ...!

                              Was Betreiber/User betrifft ...

                              Jeder der hier einen Account besitzt, hat, wie auch sonst auf anderen Plattformen üblich, gewisse Regeln akzeptiert, ohne die eine Account-Erstellung nicht möglich gewesen wäre. Also ohne diese Regeln billigend in Kauf genommen zu haben, wäre heute keiner von Euch als User hier.

                              Bildlich gesprochen:

                              Wenn also jemand (Betreiber) in seinem Privathaus (Forum) eine Party zu seinen Bedingungen (Hausordnung/Forumsregeln) abhält, und sofern diese nicht sittenwidrig, diskriminierend etc. sind und die Veranstaltung unentgeltlich abläuft, kann kein Teilnehmer (User), der sich diesen Regeln freiwillig unterworfen hat, einen (Rechts-)Anspruch auf Information (u.a. über den weiteren Verlauf der Party), oder gar einer Entschädigung ableiten, sollte die Party vom Betreiber vorzeitig und ohne Angabe von Gründen beendet werden. Hier liegt eben das Risiko bei den Partygästen, auch wenn ein anderes Verhalten des Veranstalters durchaus wünschenswert wäre, um diesen Fall nicht eintreten zu lassen ...

                              Umgekehrt steht es natürlich jedem Teilnehmer frei, Wünsche und Kritik betreffend des Partyverlaufs zu äußern, oder die Party vorzeitig zu verlassen. Nur sollten diese Ihre schlechte Stimmung, betreffend Verlauf, und ggf. Nichterfüllung ihrer Wünsche, nicht auf die ganze Party und den Rest der Teilnehmer übertragen, die vielleicht mit alldem kein Problem und ansonsten gute Stimmung haben (Stichwort: Abwärtsspirale)!

                              Jetzt wieder weg von diesem Partybild ...

                              Konstruktive Kritik ist durchaus erwünscht, auch soll es kein Bashing an jenen geben, die solche vorbringen. Nur kann man alles, auch wegen Nichtigkeiten, auf die Spitze treiben und mit einer daraus resultierenden negativen Grundstimmung gerade das befördern, was man eigentlich verhindern wollte. Es braucht sich dann jedenfalls niemand zu wundern, wenn sich der GT-Betreiber dadurch geradezu animiert fühlt, Kindesweglegung zu betreiben.

                              Eine lebendige Community ist meines Erachtens hier das beste Gegenmittel, im Rahmen der beschränkten Möglichkeiten!

                              Betreffend Technik-Support:

                              Hängt GT bereits an der Herz-Lungen-Maschine in den letzten Zügen? Ich habe bis dato jedenfalls keine Beobachtungen gemacht, dass an GT allgemein, oder im speziellen etwas schlechter bzw. gar nicht mehr funktioniert (mal abgesehen vom angesprochenen "Hack"). So gesehen könnte man doch davon ausgehen, dass es nachwievor einen Grund-Support gibt?! Zumindest wäre ein solcher auch zukünftig, im erforderlichen Umfang, zum Erhalt des Status quo von GT wünschenswert!

                              LG
                              Reinhard
                              Zuletzt geändert von MountainManiac; 26.07.2017, 17:01.
                              ALPINJUNKIE ON TOUR
                              Wenn du dich auf den Weg machst, öffnet der Horizont seine Grenzen.


                              Hohe Mauer/Windhagkogel - 20.10.18
                              Arikogel - 21.10.17 & 08.10.2018

                              Kommentar


                              • #45
                                AW: Rückzug

                                Zitat von Fleisch Beitrag anzeigen
                                ..da ist das GT forum definitiv die beste und ausführlichste quelle im deutschsparchigen raum...
                                wissen die leute hoffentlich dass sie da die gesamte jüngere geschichte des alpinismus in österreich in ihren händen haben..
                                Das ist aber dick aufgetragen. Selbst wenn das für irgendwelche von euren Tourengebieten gelten sollte. Wenn man es nüchtern betrachtet.

                                Ich habe bisher vielleicht maximal 5 Touren auf Gipfeltreffen teilweise recherchiert, aber 500 auf anderen Plattformen.

                                Ein Forum hat gar kein Interface um Tourenbeschreibungen übersichtlich zu "vermarkten".

                                Trotzdem lese ich hin und wieder einen Bericht von einer großen haarsträubenden Westalpentour, etc.

                                Was diese Forum zusammenhält ist die Userbasis an erfahrenen Bergsteigern aller Couleur und der soziale Kitt und Austausch. Dazu gehören auch Berichte und Spezialberichte.

                                Um sich über einfache Standardtouren zu informieren, dazu ist Alpenvereinaktiv besser. Aber mir würde nie in den Sinn kommen, mich auf einer kommerziellen Seite, die das Bergsteigen rein kommerziell exploitiert, im Forum als Konsument zu tummeln.

                                Gipfeltreffen ist meines Wissens das größte österreichische Bergsteiger-Forum. Das wird sich auf absehbare Zeit nicht ändern.

                                Warum man es jetzt erzwingen muss, das Tourenberichte geschrieben und gelobt werden? Ich halte es für eine Tatsache, dass man für Tourenberichte keine Bezhalung erhält, mit Anerkennung kann man nicht rechnen. Anerkennung oder Freundschaft kriegt man von Freunden, weil man Freunde hat, nicht für Leistung.

                                Wenn mal jemand ein ernst gemeintes Lob ein Feedback oder eine Frage schreibt, kann man froh sein. Soll ich jetzt bei jedem Bericht drunterschreiben "ganz fein gemacht?". Es ist ganz normal, dass Leute die sich persönlich kennen, gegenseitig Tourenberichte kommentieren. Wenn hier jemand einen Bericht schreiben will: machen. Wenn er nicht will: lassen.

                                Das einzige was man davon hat: Man trägt zur Bergsteigercommunity bei. Und bei abseitigen Unternehmungen kann es wirklich sein, dass ein GT-Bericht die wichtigste Quelle im Internet ist.

                                Ich halte es für verkehrt, dass die Bilder für Aussenstehende unsichtbar sind. Damit zwingt GT niemanden erfolgreich hinein, sich einzubringen. Damit nimmt sich GT Relevanz im Internet.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X